Zum Inhalt springen

Super League Murat Yakin verlängert beim FC Basel

Murat Yakin bleibt auch in der nächsten Saison Trainer des FC Basel. Yakin und der FCB unterschrieben einen Vertrag bis Sommer 2015, der nicht vom Erreichen einer sportlichen Zielsetzung abhängig ist.

Legende: Video Yakin verlängert seinen Vertrag beim FCB abspielen. Laufzeit 0:11 Minuten.
Vom 04.01.2014.

Trotz sportlichem Erfolg war vor allem in der Boulevard-Presse über einen baldigen Abgang von Murat Yakin beim FC Basel spekuliert worden.

Befeuert wurden die Diskussionen durch Differenzen zwischen Yakin und führenden Spielern seines Teams, die den Weg an die Öffentlichkeit fanden. Dass die Klubführung im Herbst nicht demonstrativ Yakins Vertrag verlängerte, der nur bei Erreichen einer bestimmten sportlichen Zielsetzung bis 2015 weitergelaufen wäre, wurde als Zeichen des Misstrauens interpretiert.

Legende: Video Sportdirektor Heitz zum CL-Out und zu Yakin («sportlive, 11.12.) abspielen. Laufzeit 1:50 Minuten.
Vom 12.12.2013.

Erfolgreiche Zeit unter Yakin

Nun haben sich die Verantwortlichen wie angekündigt mit Yakin zusammengesetzt und entschieden, die Zusammenarbeit auch über Saisonende hinaus fortzuführen. Yakin unterschrieb bis Sommer 2015, mit Option auf Verlängerung bis 2016.

Der 39-Jährige trainiert den FCB seit Oktober 2012. Er führte das Team zum 16. Meistertitel, in die Halbfinals der Europa League und im vergangenen Sommer zum 5. Mal in die Champions League.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von sakar easy, mülligen
    Murat Yakin ist ein guter Trainer und dass er noch gut oder noch besser wird liegt auch ja guten Mannschaft einen guten Erfahrung zu holen und FC Basel ist so eine Mannschaft ich finde es gut dass Sein Vertrag verlängert wurde weil jetzt kann man die Herausforderung annehmen und alles besser machen und wenn nichtdann ist es nur gut genug für die schweizer Liga ich persönlich meine das in guten Weg ist bringt frische Luft in Schweizer Liga liebe Grüße easy
    Ablehnen den Kommentar ablehnen