Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League Kololli: Von Zürich nach Shimizu

Kololli wechselt voraussichtlich nach Japan

Benjamin Kololli hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der 29-jährige Waadtländer wechsle zum japanischen Erstligisten Shimizu S-Pulse, meldet David Barras, Digital Content Manager der Swiss Football League, auf Twitter. Mit dem Klub, der nach 21 Runden den 13. Tabellenplatz belegt, habe sich Kololli auf einen Vertrag über zweieinhalb Jahre geeinigt. Derzeit warte Kololli noch auf sein Visum, das sich wegen der Pandemie verzögert. Der Offensivspieler stand seit 2018 beim FC Zürich unter Vertrag und bestritt für die Stadtzürcher 92 Spiele (26 Tore).

Video
Archiv: Als Kololli den Penalty und sich selbst versenkt
Aus sportlive vom 20.09.2018.
abspielen

Neuer Torhüter für Servette

Servette hat Steven Deana für eine Saison als Ersatztorhüter verpflichtet. Der 31-jährige Schweizer stand zuletzt in der 3. deutschen Liga beim MSV Duisburg unter Vertrag, kam aber nur zu 2 Einsätzen im Niederrheinpokal. In den Schweizer Ligen war Deana bereits für Aarau, Wil, Sion und Vaduz tätig.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Lieber Herr Kololli. Ein weiser Entscheid, zumindest bezüglich des guten Fischs und der immer freundlichen Gesellschaft. Good luck in Shimizu, you will love it there.