Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Super League YB erhält vor CL-Playoffs längere Pause

YB kann die Playoffs in aller Ruhe vorbereiten.
Legende: Freude über die längere Pause YB kann die Playoffs in aller Ruhe vorbereiten. Keystone

YB - Lugano verschoben

Die Young Boys werden das Rückspiel in den Playoffs der Champions League bei Ferencvaros Budapest vom Dienstag, 24. August, in Ruhe vorbereiten können. Das vorgängige Meisterschaftsspiel zwischen YB und Lugano vom Samstag, 21. August, wird auf ein noch zu bestimmendes Datum verschoben. Die Geschäftsleitung der Swiss Football League hat ein entsprechendes Gesuch der Berner gutgeheissen.

Video
Archiv: YB schlägt Cluj und steht in den CL-Playoffs
Aus Sport-Clip vom 10.08.2021.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

44 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Das Gesuch kommt doch eher überraschend.Ich war erstaunt, dass YB dieses Gesuch einreichte.Schaut man die Verletztenliste der Young Boys,macht es aber durchaus Sinn.Für den Schweizer Klubfussball und die 5 Jahreswertung der UEFA ist es soo wichtig,dass sich YB für die CL Gruppenphase qualifiziert.
    Es gibt etwas grösseres als nur die eigenen Klubinteressen!Wenn Europäische Wettbewerbe sind, drücke ich immer allen Schweizer Teams die Daumen und schaue mir jedes Spiel an.Wenns geht.HOPP YB!
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Da kann ich nicht wirklich zustimmen, denn die Chance in der Champions League eine Gruppe zu erwischen in der man 6 von 6 Spielen verliert ist viel grösser als in der Europa League. Mit anderen Worten, realistischerweise wird YB wahrscheinlich in der Europa League mehr Punkte sammeln als in der Champions League.

      Die Champions League ist für YB vorallem aufgrund des Geldes wichtig und nicht wegen der Punkte.
    2. Antwort von Dieter Hansen  (Dieter H.)
      @Haslebacher: Endlich bringt es jemand auf den Punkt. Ich als FCB-Fan würde mir in der gleichen Situation auch wünschen, dass man sich für die CL Gruppenphase qualifiziert. Nicht so sehr des Geldes wegen aber um das eigene Team gegen europäische Spitzenclubs spielen zu sehen.
      Das heuchlerische Gelaber betr. Uefa-Ranking ist nur peinlich.
  • Kommentar von Patrick Salonen  (Patrick Salonen)
    ich war gestern auch etwas erstaunt kann aber den beweggrund nachvollziehen. die verletzungsituation ist heikel und so kann das risiko minimiert werden. dass dies bei den einschlägig bekannten fans - speziell aus dem fcb-lager - als skandal erster güte wahrgenommen wird, war irgendwie abzusehen. amüsant einmal mehr sind die verschwörungstheorien und die hinweise, dass dies der überverein fcb nie braucht. das gesuch wurde gestellt und bewilligt. es steht jedem verein frei dies auch zu tun...
  • Kommentar von Martin Brüschweiler  (martin1901)
    Gut für den Schweizer Fussball? Ich weiss es nicht! Mag wohl ein paar Punkte im Ranking dazugeben. Nur mit diesen Mio die verdient werden wird der National Wettbewerb noch mehr ausser Kraft gesetzt. Schade, wenn der Meister immer gleich heisst. Und; man ist Teil von einem System, das gerade in den letzten 18 Mt. bewiesen hat, wie dekadent, egoistisch und krank es ist. Für wieder mehr Spannung und Attraktivität im Schweizer Fussball, hoffe ich, dass sich YB NICHT qualifizieren wird.
    1. Antwort von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
      sie haben ganz sicher kein Schweizer Fussballherz!
      Ich würde auch dem FCB/FCZ oder Servette die Daumen drücken!
      Im übrigen ist YB nicht auf Platz 1 der Rangliste..
      Ich verstehe solche Kommentare nicht..
      Im Sinne des Schweizer Klubfussballs und der 5 Jahreswertung, wäre eine Quali von YB sooo wichtig..
      Für mehr Spannung ist ganz sicher gesorgt in dieser Saison..
    2. Antwort von Roland Wegner  (YB for ever)
      Selten einen so unqualifizierten Kommentar gelesen, Herr Brüschweiler!