Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Prognose zum Saisonstart Wird YB wieder Meister und GC steigt ab?

Wer holt in der neuen Saison den Titel, wer steigt ab und welchen Teams gelingt eine Überraschung?

Der Schweizer Meisterpokal auf dem Rasen im Wankdorf.
Legende: Bleibt er in Bern? Auch in der neuen Saison das Objekt der Begierde in der Super League: der Meisterpokal. Keystone

Schenkt man den Statistiken von Swiss Football Data, Link öffnet in einem neuen Fenster Beachtung, birgt die neue Saison der Super League nur bedingt Spannung: YB wird Meister, die Grasshoppers müssen den Gang in die Challenge League antreten.

Tabelle
Legende: swissfootballdata.com

Um zu dieser Prognose zu kommen, stützt sich das Modell auf fast 2000 Spiele der Super League und Daten aus einem Zeitraum der letzten 10 Jahre. Nebst dem ELO-Wert, einer Wertungszahl, die sich mit der Spielstärke der Teams beschäftigt, berücksichtigt das Modell bei seinen Berechnungen auch die Punktgewinne bei Heim- und Auswärtsspielen und den durchschnittlichen Marktwert der einzelnen Spieler.

Titelkandidat: Es kann nur einen geben

Der Favorit auf den Titel kommt aus der Hauptstadt. Diese Prognose überrascht nicht. Seit der Wachablösung im Schweizer Fussball vor 3 Jahren konnte YB seinen Vorsprung – mit Ausnahme der Saison 2019/20 – jedes Mal vergrössern; in der letzten Saison betrug das Polster satte 31 Punkte. Und den einzigen prominenten Abgang, jenen von Trainer Gerardo Seoane, kompensierten die Berner mit dem nicht weniger bekannten David Wagner.

David Wagner trägt Trainingsutensilien auf den Platz
Legende: Wieder ein deutscher Trainer Hat jetzt bei den Young Boys das Sagen: Ex-Schalke Trainer David Wagner. Keystone

Herausforderer: Findet der FCB zu alter Stärke?

Nachdem beim FC Basel in der Führungsetage Ruhe eingekehrt zu sein scheint, stellt sich die Frage nach der sportlichen Wettbewerbsfähigkeit der Mannschaft. Diese besticht durch ein breites Mittelfeld und der Leih-Verpflichtung von Inter-Jungtalent Sebastiano Esposito. Unklar sind die Verhältnisse hingegen in der Basler Verteidigung, wo nebst Timm Klose und Jasper van der Werff mit Silvan Widmer auch eine 3. Stammkraft den Klub verliess.

Überraschungen: Servette und Lugano vor der Bestätigung

In der letzten Saison zeigten die vermeintlichen Aussenseiter aus Genf und Lugano, was mit einem starken Kollektiv möglich ist. Zwar konnten die Genfer ihre Mannschaft praktisch behalten, jedoch sind auch keine namhaften Zuzüge dabei. Anders sieht es im Tessin aus, wo Routinier Alexander Gerndt durch Demba Ba ersetzt wurde. Ob der Ex-Chelsea-Stürmer ausreicht, um unter der Leitung des neuen Trainers Abel Braga den 4. Platz zu verteidigen?

Demba Ba lacht im Training
Legende: Neu im Tessin Will mit dem FC Lugano in der neuen Saison auch Grund zur Freude haben: Neuzugang Demba Ba. Keystone

Das Modell spricht übrigens gegen die beiden Teams und für Lausanne und den FCZ. Werden die Westschweizer und die Stadtzürcher trotz der vielen Abgänge und der neuen Trainer zur grossen Überraschung der Saison? Einzig Cupsieger Luzern hält sich gemäss den Prognosen wie in der Vorsaison solid im Mittelfeld.

Video
Archiv: Luzern ist Cupsieger 2021
Aus Sport-Clip vom 24.05.2021.
abspielen

Abstiegskampf: Aufsteiger gegen Barrage-Teilnehmer

Sion-Neuzugang Luca Zuffi hat jüngst betont, dass für die Walliser der Klassenerhalt das Ziel sei. Dieser Zielsetzung dürften sich Aufsteiger GC und auch der FC St. Gallen anschliessen, der seine gewichtigen Abgänge primär mit jungen Spielern kompensiert hat. So muss St. Gallen gemäss dem Modell in der Barrage antreten. Sion gelingt der Klassenerhalt, Aufsteiger GC steigt direkt wieder ab.

Blickt man hingegen auf die Resultate der Saisonvorbereitung, scheinen die SL-Teams bereit zu sein: Lugano holte gegen den italienischen Meister Inter jüngst ein Unentschieden, St. Gallen schlug Bilbao, Lausanne den Kooperationsverein aus Nizza und die Young Boys zeigten Feyenoord den (Schweizer) Meister.

SRF zwei, «sportpanorama» vom 18.07.21, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

27 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Boris Weibel  (Boris Weibel)
    Ich werde den Verdacht, dass Gigi Oeri beim FCB im Hintergrund wieder mit an Bord ist und Christian Gross ihre Sperrspitze ist, nicht los. Wenn dies so sein sollte, dann stehen dem FCB wieder sehr sehr sehr rosige Zeiten bevor!!!
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    YB wird nur, Meister, wenn sie das Tor endlich wieder treffen und ein Selbstläufer wird diese Saison sowieso nicht!
  • Kommentar von Christian Seisenbacher  (Christian Seisenbacher)
    GC wird Meister. YB steht ab. Das hat mein Computer ausgespuckt. Hi Hi