SL-News: Bua wechselt vom Absteiger zum Meister

Der FC Basel hat das Tauziehen um Kevin Bua von Absteiger FC Zürich gewonnen. Und: Der Portugiese Ricardo Costa, deutscher Meister und Champions-League-Sieger, wechselt zum FC Luzern.

Kevin Bua Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Hat für vier Jahre unterschrieben Kevin Bua. EQ Images

Kevin Bua wechselt vom Absteiger FC Zürich zum FC Basel. Der 22-jährige Offensivspieler unterschrieb am Rheinknie einen Vertrag über vier Jahre. Nach zwei Jahren in der ersten Mannschaft von Servette stiess der schweizerisch-spanische Doppelbürger im Juli 2015 zum FCZ in die höchste Spielklasse. In 30 Einsätzen für die Zürcher totalisierte Bua 6 Tore und 9 Assists.

Transfer-Coup: Luzern holt Costa

1:51 min, aus sportaktuell vom 8.7.2016

Dem FC Luzern ist mit der Verpflichtung des Portugiesen Ricardo Costa ein Transfercoup gelungen. Der 35-jährige Innenverteidiger wurde einst mit dem FC Porto Champions-League-Sieger, zudem gewann er mit Wolfsburg die Meisterschaft. «Costa hat internationale Titel gewonnen – und das spürt man. Er ist ein Profi durch und durch, der die anderen mitreissen wird», sagte Luzerns Cheftrainer Markus Babbel über seinen neuen Schützling, der in der Innerschweiz einen Zweijahresvertrag mit Option unterschrieb.