Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League So lief die Partie zwischen Thun und Vaduz

Mit einer Gala-Vorstellung gegen Vaduz festigen die Thuner den 3. Rang. Lesen Sie den Spielverlauf im Ticker noch einmal nach.

Der Innenverteidiger Reinmann trifft zum 2:0.
Legende: Chancenlos Der FC Vaduz und Peter Jehle gehen in Thun unter. Keystone

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 19:40

    Thun festigt Rang 3 - Vaduz ohne Chance auf Punkte

    Ein Gala-Auftritt des FC Thun. Bereits in der ersten Halbzeit gehen die Berner Oberländer entscheidend mit 4:0 in Führung. Die grosse Figur dabei ist Ferreira, der bei 3 Toren die Vorlage liefert. Erschreckend schwach präsentiert sich dabei die Vaduzer Hintermannschaft, die Mal für Mal nicht eng genug am Mann steht.

    Die Thuner festigen mit diesem Heimsieg ihren dritten Tabellenrang und können gelassen auf die Resultate der anderen Partien warten. Ganz im Gegensatz dazu der FC Vaduz. Sollte Aarau am Sonntag in Luzern gewinnen, würde der Abstand auf den Abstiegsplatz nur noch 3 Punkte betragen.

  • 19:35

    THUN GEWINNT MIT 4:0 GEGEN VADUZ

    Da ertönt der Schlusspfiff in der Stockhorn-Arena.

  • 19:32

    Letzte Präzision fehlt (90.)

    Auch im Schon-Gang kommen die Thuner immer wieder gefährlich in den Strafraum der Gäste. Es fehlt nun aber an der letzten Präzision. 3 Minuten werden nachgespielt.

  • 19:27

    Thun verwaltet Führung souverän (84.)

    Vor 5165 Zuschauern haben die Thuner längst zur Kür angesetzt. Souverän verwalten sie den grossen Vorsprung und brauchen dazu nicht an ihre Grenzen zu gehen.

  • 19:24

    Kryeziu für Neumayr (77.)

    Der Spielmacher der Vaduzer verlässt das Spielfeld. Für ihn kommt Kryeziu in die Partie.

  • 19:20

    Auswechslung bei Thun (75.)

    Siegfrieds Arbeitstag ist vorzeitig beendet. Für ihn kommt Mangold in die Partie.

  • 19:18

    Ferreira auch hinten Top (75.)

    Plötzlich taucht Neumayr alleine vor der Verteidigung der Berner Oberländer auf. Sein Pass zum Mitspieler unterbindet Ferreira, der auch defensiv seine Arbeit verrichtet. Nur kurze Zeit später ist es erneut Neumayr, der aus grosser Distanz einen Schuss abgibt. Der zumeist unterbeschäftigte Faivre kann den Ball problemlos parieren.

  • 19:14

    Zweiter Wechsel bei Thun (69.)

    Karlen kommt für den unter tosendem Applaus verabschiedeten Munsy.

  • 19:10

    Stehende Ovation in Thun (67.)

    Auf dem Spielfeld ist nicht mehr allzu viel los. Vaduz scheint sich mit der deutlichen Niederlage abgefunden zu haben. Selbst Trainer Contini hat das aktive Coaching eingestellt. Auf den Rängen haben derweil längst die Feierlichkeiten begonnen. Für die grossartige Leistung im heutigen Spiel und wohl auch über die ganze Saison hinweg bedanken sich die Fans mit einer stehenden Ovation.

    Die Fans des FC Thuns bejubeln ihre Mannschaft.
    Legende: In Feierlaune Die Fans des FC Thun bejubeln ihre Mannschaft. SRF
  • 19:06

    Erste Auswechslung bei Thun (64.)

    Urs Fischer holt Gonzales vom Feld. Für ihn kommt Rojas ins Spiel.

  • 19:02

    Doppelwechsel bei Vaduz (59.)

    Contini nimmt gleich zwei Wechsel vor. Für Steven Lang kommt Pascal Schürpf in die Partie, Manuel Sutter ersetzt Pak.

  • 19:01

    Kein Aufbäumen von Vaduz (58.)

    Die Liechtensteiner bleiben weiterhin äusserst harmlos. Kaum einmal gelingt Vaduz ein sauberer Angriff.

  • 18:54

    Torchance für Thun (52.)

    Ferreira scheint heute bis in die Haarspitzen motiviert. Der wirblige Angreifer kommt zu einer guten Kopfballchance. Jehle kann das Leder aber sicher festhalten.

  • 18:52

    Thun knüpft an 1. Halbzeit an (50.)

    Die Berner Oberländer machen dort weiter, wo sie vor dem Pausentee aufgehört haben. Sie spielen nach vorne und holen bereits wieder einen Eckball heraus. Nach einer Unsicherheit von Jehle können seine Vorderleute klären.

  • 18:48

    Die 2. Halbzeit läuft (46.)

    Es geht weiter in der Stockhorn-Arena. Hat Contini in der Pause die richtigen Worte gefunden? Die Vaduzer müssen sich merklich steigern, wollen sie nicht komplett untergehen.

  • 18:38

    Thun überrollt fehlerhafte Vaduzer

    4:0 lautet das klare Verdikt zur Pause in Thun. Die Gäste aus Vaduz kommen nie richtig ins Spiel und präsentieren sich äusserst anfällig bei Standards. Ferreira bereitet mit seinen Freistössen drei praktisch identische Tore vor. Der Reihe nach treffen Sadik, Reinmann und Sulmoni. Dann gelingt den Thunern auch noch ein Tor aus dem Spiel heraus. In der unsortierten Vaduzer Abwehr geht erneut Sulmoni vergessen, der somit zum Doppeltorschützen wird. Gelingt den Gästen aus dem Ländle in der 2. Halbzeit Schadensbegrenzung?

  • 18:31

    TOR FÜR THUN (45+)

    Sulmoni wird innerhalb von 10 Minuten zum Doppeltorschützen. Sadik bringt den Ball flach zur Mitte, wo der Innenverteidiger zum 4:0 trifft. Auch in dieser Situation macht die Vaduzer Verteidigung keinen guten Eindruck.

  • 18:23

    TOR FÜR THUN (36.)

    Unglaublich. Wiederum tritt Ferreira zu einem Freistoss von der linken Seite an. Und wiederum findet der Ball einen Abnehmer im Strafraum. Diesmal geht Sulmoni vergessen, der aus kürzester Distanz reüssieren kann. Die Vaduzer Verteidigung verdient sich sehr schlechte Noten in dieser ersten Halbzeit.

    Erneut geht ein Thuner im Strafraum vergessen.
    Legende: Sulmoni trifft zum 3:0 Erneut geht ein Thuner im Strafraum vergessen. SRF
  • 18:17

    Harmlose Vaduzer (32.)

    Der Auftritt der Vaduzer ist bisher sehr bescheiden. Abgesehen von der Kopfball-Chance Muntwilers finden die Gäste offensiv nicht statt. Mit den schnell vorgetragenen Angriffen der Thuner ist die Hintermannschaft zudem Mal für Mal überfordert.

  • 18:11

    Thun drückt weiter (26.)

    Die Berner Oberländer sind nun klar spielbestimmend. Sie schnüren die Vaduzer in der eigenen Hälfte ein und machen weiter Druck.