So lief die Partie zwischen Vaduz und St. Gallen

Der FC Vaduz hat gegen St. Gallen einen souveränen 3:0-Sieg eingefahren. Lesen Sie den Spielverlauf hier im Ticker nach.

Die Vaduzer Spieler feiern den Sieg. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Tolle Teamleistung Vaduz liess St. Gallen nicht den Hauch einer Chance. Keystone

Fussball: Super League, Vaduz - St. Gallen 3:0

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 18 :04

    Vaduz und YB als Gewinner der Runde

    Die Liechtensteiner machen mit dem Sieg einen Rang gut und geben die rote Laterne an Lugano ab. Bereits gestern festigte YB mit dem 7:0-Erfolg gegen die Tessiner Rang 2.

    Die Resultate der 27. Runde. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Die Resultate der 27. Runde. SRF

  • 18 :02

    Vaduz düpiert St. Gallen

    Das Schlussresultat von 3:0 stand schon nach 45 Minuten fest. Ein entfesseltes Vaduz spielte St. Gallen an die Wand und zog dank Treffern von Costanzo (5.), Sadiku (8.) und Janjatovic (38.) vorentscheidend davon. Von den Gästen aus der Ostschweiz kam über die gesamten 90 Minuten viel zu wenig und so findet sich das Team von Coach Zinnbauer mitten im Abstiegskampf wieder.

  • 17 :51

    Das Spiel ist aus (90. +3)

    Vaduz schlägt ein harmloses St. Gallen klar und deutlich mit 3:0.

  • 17 :50

    Lopar mit weiterer Glanztat (90. +2)

    Ja, es passiert tatsächlich noch etwas. Vaduz kontert ein weiteres Mal, bleibt aber in der Person von Sadiku erneut an Lopar hängen. Der St. Galler Keeper macht seine Sache sehr gut, wird er doch von seinen Vorderleuten arg im Stich gelassen.

  • 17 :48

    3 Minuten Nachspielzeit (90. +1)

    Passiert hier noch was?

  • 17 :43

    Die Luft ist draussen (86.)

    St. Gallen kann nicht mehr, Vaduz will nicht mehr.

  • 17 :43

    Die letzte Rochade (85.)

    Messaoud bekommt hier auch noch 5 Minuten Einsatzzeit. Costanzo macht Platz für ihn.

  • 17 :40

    2. Tausch bei Vaduz (81.)

    Kaufmann ersetzt für die letzten 10 Minuten Ciccone.

  • 17 :38

    Gaudinos Freistoss daneben (80.)

    Da fehlt nicht viel, bei diesem Freistoss. Gaudino zirkelt den Ball zwar über die Mauer, aber auch neben das Tor.

  • 17 :33

    Abgefälschter Sadiku-Schuss (74.)

    Fast identische Situation wie zuvor: St. Gallen verliert den Ball und Vaduz kontert. Dieses Mal ist es Sadiku, der zum Schuss kommt, aber auch er kann das 4:0 nicht erzielen.

  • 17 :29

    Contini nimmt ersten Wechsel vor (71.)

    Burgmeier kommt für Janjatovic ins Spiel.

  • 17 :28

    Lopar verhindert Schlimmeres (68.)

    Die St. Galler verweigern jetzt den Dienst. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ist kein Spieler bereit, nach hinten zu eilen. So kommt es zu einer 3-gegen-3-Situation, in der Costanzo zum Abschluss kommt. Zum Glück für die Ostschweizer ist Lopar auf der Höhe und kann parieren.

  • 17 :24

    Cavusevic geht Jehle an (65.)

    Im Fünfmeterraum checkt Cavusevic Jehle weg. Schiedsrichter Hänni sieht das Vergehen und entscheidet richtigerweise auf Stürmerfoul.

  • 17 :21

    Letzter St. Galler Tausch (62.)

    Zinnbauer schöpft sein Wechselkontingent schon eine knappe halbe Stunde vor Schluss aus. Er bringt Cavusevic für Gelmi ins Spiel.

  • 17 :19

    Muntwiler verpasst das 4:0 (59.)

    Muntwiler fasst sich ein Herz und zieht aus grosser Distanz ab. Der Schuss des Vaduzer schrammt nur um wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

  • 17 :18

    Weitschuss von Aleksic (59.)

    Aleksic ist wohl der einzige St. Galler, der heute nur annähernd an seine Bestform herankommt kommt. Er sorgt mit seinen Abschlüssen wenigstens für so etwas wie Gefahr. So auch hier, wo sein Schuss aus knapp 25 Metern knapp am Tor vorbeisegelt.

  • 17 :12

    Lopar pariert gegen Sadiku (53.)

    Über mangelnde Beschäftigung kann sich Lopar heute nicht beklagen. Jetzt prüft ihn Sadiku mit einem allerdings nicht sehr platzierten Schuss.

  • 17 :07

    2. Wechsel bei St. Gallen (49.)

    Für St. Gallen kommt es noch schlimmer: Bunjaku muss verletzungsbedingt vom Feld. Aratore nimmt seinen Platz ein.

  • 17 :05

    Janjatovic übers Tor (48.)

    Es sind die Vaduzer, die zur ersten Gelegenheit der 2. Hälfte kommen. Janjatovic verzieht aus gut 20 Metern deutlich.

  • 17 :03

    Weiter geht's (46.)

    Zinnbauer reagiert auf die katastrophale 1. Halbzeit mit der Einwechslung von Gaudino für Mutsch.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.04.2016 15:45 Uhr