Zum Inhalt springen

Super League So liefen die Partien FCZ-Vaduz und YB-Luzern

Der Abstiegskampf bleibt trotz dem Punktgewinn von Vaduz weiter spannend. Lesen Sie die Geschehnisse der beiden Spiele im Liveticker nach.

Jehle wehrt ab
Legende: Jehle greift ein Der Vaduzer Schlussmann wird von den Zürcher Vorderleuten beschäftigt. EQ Images

Die Tabelle nach der 34. Runde

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 21:49

    Luzern bleibt im Rennen um die Europa League

    Der FC Luzern befindet sich weiter im Frühlings-Hoch und kommt bei den Young Boys zu einem 1:0-Sieg. Für die Innerschweizer ist es das 7. Spiel ohne Niederlage in Serie (6 Siege, 1 Unentschieden).

    Den entscheidenden Treffer für Luzern erzielt Freuler in der 13. Minute. Allerdings steht der Torschütze nach einem abgewehrten Corner klar im Offside.

    Luzern zeigt im Stade de Suisse vor allem in der 1. Halbzeit eine starke Leistung. Nach der Pause dreht YB, bei dem Wölfli im Tor steht, auf und hat auch Chancen zum Ausgleich. Am Schluss jubeln aber die Gäste, welche sichtlich erleichtert sind.

    Luzerner Erleichterung

  • 21:42

    Unentschieden in Zürich

    Der FC Vaduz holt sich in der 34. SL-Runde dank einem 2:2 beim FC Zürich einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Die Liechtensteiner liegen damit 2 Runden vor Saisonende wieder 4 Punkte vor Schlusslicht Aarau.

    Vaduz geht im Letzigrund dank Sutter (3.) und Schürpf (39.) gar zweimal in Führung, doch der FCZ kann durch Schneuwly (19., erstes Tor im FCZ-Dress) und Djimsiti (52.) reagieren.

    Im Kampf um die Plätze in der Europa League muss der FCZ weiter zittern. Sowohl St.Gallen wie auch Luzern liegen nur noch 3 Punkte zurück.

  • 21:40

    Schlusspfiff

    Die beiden Partien sind zu Ende. Luzern geht in Bern als glücklicher Sieger vom Platz. Im Zürcher Letzigrund bleibt es beim 2:2 Unentschieden.

  • 21:37

    Grobes Foul an Zibung (90.)

    Zarate trifft Luzern Goalie Zibung mit dem Fuss mit voller Wucht. Das Foul hat aber keine Karte zur Folge.

  • 21:34

    Aufregung im Stade de Suisse (88.)

    Wölfli und Winter liefern sich ein Duell im Strafraum. Winter kommt zu Fall, Schiedsrichter Pache pfeift und Wölfli macht seinem Ärger Luft. Völlig zu Unrecht jedoch: Es gibt keinen Penalty, sondern die Schwalbe von Winter wird geahndet.

  • 21:31

    Schlussphase

    In beiden Stadien laufen die letzten Minuten der regulären Spielzeit. Während Luzern im Stade de Suisse seinen Vorsprung über die Zeit bringen möchte, stellt sich im Letzigrund die Frage, ob die Partie doch noch einen Sieger findet.

  • 21:23

    Zibung rettet auf der Linie (82.)

    Ein Berner Freistoss findet Vilotic. Dieser schliesst ab und prüft Zibung, welcher in extremis rettet. Eine Riesenchance für das Heimteam.

    Das Foul, welches den Freistoss zur Folge hat, findet exakt an der Strafraumgrenze statt. Es hätte also auch ein Penalty-Pfiff folgen können.

  • 21:17

    Das Spiel plätschert vor sich hin (73.)

    Im Stade de Suisse ist etwas Ruhe eingekehrt. Die Berner sind nun in der Offensive zwar etwas aktiver, bleiben aber ungefährlich.

  • 21:12

    Vaduz ebenfalls mit dem Kopf gefährlich (67.)

    Nach dem Freistoss kommt Schürpf zur Chance. Sein Kopfball geht aber über die Torumrandung. Die Gäste sind bei Standardsituationen gefährlich.

  • 21:07

    --> Riesenchance für Luzern (61.)

    Lezcano kommt zwischen den YB-Verteidigern frei zum Kopfball, trifft das Leder aber nicht richtig und verpasst die 2:0-Führung.

  • 20:58

    TOR FCZ (52.)

    Djimsiti und Buff tänzeln sich durch die Abwehr der Gäste. Die Vaduzer können nur noch zuschauen, wie Djimsiti den Ball an Jehle vorbeischiebt und jubelt.

    Djimsiti erzielt den Ausgleich
    Legende: Erneuter Ausgleich Vaduz-Keeper Jehle zum 2. Mal am heutigen Abend geschlagen. SRF
  • 20:53

    Brecher muss eingreifen (48.)

    Die erste Chance nach der Pause gehört den Gästen. Vaduz versucht es mit einem Doppelpass, doch Torhüter Brecher fängt diesen ab.

  • 20:49

    Es geht weiter (46.)

    Die Teams sind zurück auf dem Rasen. Die zweiten 45 Minuten laufen.

  • 20:38

    Pech für Aarau

    Für Aarau sieht die Situation zurzeit doppelt schlecht aus: Einerseits führt Vaduz im Letzigrund mit 2:1, andererseits muss das Schlusslicht im Abstiegskampf auf Mall verzichten. Der Aarauer Goalie hat sich im Spiel gegen Basel einen Nierenriss zugezogen und fehlt sicher in der nächsten Partie gegen St.Gallen.

  • 20:33

    Pause (45.)

    Die 1. Halbzeit wird in beiden Stadien abgepfiffen. In Zürich kommt das Heimteam kurz vor der Pause nochmals zu einer guten Chance, Vaduz geht aber mit der Führung in die Kabine.

  • 20:29

    --> YBs Jubel erstickt (42.)

    Der Ball landet im Netz, Vilotic jubelt, doch der Treffer zählt nicht: Schiedsrichter Pache pfeift ein Stürmer-Foul ab.

  • 20:26

    TOR VADUZ (39.)

    Neumayr spielt sich durch die Zürcher Abwehr und lässt diese schlecht aussehen. Der Pass kommt zu Schürpf, welcher zur erneuten Führung einschiebt.

    Tor Vaduz
    Legende: So einfach geht's Die Gegenwehr der Zürcher fehlt beim 2:1 für Vaduz. SRF
  • 20:17

    --> Luzern die aktivere Mannschaft (30.)

    Wirklich zwingende Chancen gibt es seit dem Führungstreffer nicht, aber das Tor von Keeper Wölfli steht deutlich öfter im Mittelpunkt des Geschehens. YB hat Mühe, ins Spiel zu finden. Das zeigt auch das Eckball-Verhältnis: Dort führen die Gäste mit 6:0.

  • 20:06

    TOR FCZ (19.)

    Chikhaoui wird von der Vaduzer Hintermannschaft alleine gelassen und kann den Treffer vorbereiten. Schneuwly erzielt nach dem Zuckerpass sein 1. Tor im Trikot der Zürcher und sorgt damit für den Ausgleich.

    Schneuwly jubelt
    Legende: Ausgleich Schneuwly trifft zum 1. Mal für die Zürcher. SRF
  • 20:04

    --> YB - Luzern (16.)

    Das Führungstor der Gäste ist stark offsideverdächtig: Wegen Wölflis Ausflug sieht es danach aus, als habe nur ein Berner zwischen dem Tor und Torschütze Freuler gestanden.

Sendebezug: Radio SRF3, regelmässige Einschaltungen, 21.05.2015