So verliefen Vaduz gegen Aarau und St.Gallen gegen Luzern

Lesen sie die Spielverläufe von St. Gallen und Luzern sowie Aarau und Vaduz hier im Ticker nochmals nach.

Mathys und Rogulj kämpften ebenbürtig um das Leder. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ausgeglichen St. Gallen (Mathys) und Luzern (Rogulj) kämpften ebenbürtig. EQ Images

Super League: St. Gallen - Luzern 0:0 // Aarau - Vaduz 0:1

Der Ticker ist abgeschlossen.

Die Telegramme im LiveCenter

  • 15 :43

    Verdiente Punkteteilung in St. Gallen - Vaduz mit wichtigen 3 Punkten

    Der FC St. Gallen und der FC Luzern trennen sich torlos mit 0:0. Das Resultat täuscht über den Spielverlauf hinweg, bekamen die Zuschauer in der AFG Arena doch eine unterhaltsame Partie zu sehen. Nachdem der FC St. Gallen die erste Halbzeit dominierte, konnte sich der FC Luzern im zweiten Durchgang steigern und seinerseits auch zu guten Chancen kommen. Für den Tabellenletzten Luzern ist dieser Punkt im Abstiegskampf ein Schritt in die richtige Richtung. Der Rückstand zum FC Sion beträgt nun noch 1 Punkt.

    Der FC Aarau verliert gegen den FC Vaduz mit 0:1. Pascal Schürpf schoss das entscheidende Tor im Brügglifeld (71.). Die Aarauer starteteten gut, mussten aber nach der gelb-roten Karte gegen Captain Sandro Burki (36.) in Unterzahl agieren. So konnte sich der FC Vaduz ein Chancenplus erarbeiten und sich damit verdient drei Punkte holen. Die Liechtensteiner überholen in der Tabelle die Grasshoppers und liegen mit 21 Punkten auf Rang 6. Dies gibt den Liechtensteinern Luft im Abstiegskampf.

  • 15 :38

    Abpfiff

    Die Partien in Aarau und St. Gallen sind zu Ende.

  • 15 :37

    St. Gallen - Luzern: Lopar hält gegen Jantscher (90.)

    Auch hier läuft bereits die 2. von drei Nachspielminuten. Luzern kommt noch einmal zu einer Chance nach einer Flanke von rechts. Beim Flachschuss von Jantscher ist Lopar aber blitzschnell am Boden und rettet.

  • 15 :34

    Aarau -Vaduz: Nachspielzeit läuft (90.)

    Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Die Aarauer, welche seit der 72. mit Senger und der 77. Minute mit Feltscher spielen kämpfen in Unterzahl für einen Punkt. Chancen sind aber Mangelware.

  • 15 :30

    St. Gallen - Luzern: Tor wegen Hands aberkannt (85.)

    Luzern hat sich im Vergleich zur ersten Halbzeit gesteigert. Nach einer Flanke springt der Ball an den Arm von Freuler und so zählt das anschliessenden Tor nicht. Da haben schon einige Fans die Hände hochgerissen.

  • 15 :24

    Aarau - Vaduz: Aarau will den Ausgleich (80.)

    Es kommt zum Gewühl im Vaduzer Strafraum, aber Vaduz kann im Kollektiv den Ball schliesslich aus der Gefahrenzone spielen.

  • 15 :22

    St. Gallen - Luzern: Wechsel auf beiden Seiten

    Bei Luzern ist Jantscher für Winter neu im Spiel (69.) und beim FC St. Gallen ersetzt Tréand Aratore (72.).

  • 15 :17

    Aarau - Vaduz: TOR FÜR VADUZ durch Pascal Schürpf (71.)

    Der eingewechselte Pascal Schürpf bringt viel Schwung in die Mannschaft und zieht aus rund 16 Metern ab. Joël Mall kann den Flachschuss nicht halten und muss den Rückstand für den FC Aarau hinnehmen. Damit führt der FC Vaduz verdient mit 1:0.

  • 15 :15

    Aarau - Vaduz: Doppelchance für Vaduz (69./71.)

    Die Gäste drücken auf die Führung. Zuerst kann Mall einen Schuss von Schürpf vereiteln und dann verpassen nach einer flachen Hereingabe von Neumayr gleiche mehrere Vaduzer den Ball.

  • 15 :13

    St. Gallen - Luzern: Wechsel bei St. Gallen

    Jeff Saibene bringt in der Offensive Bunjaku für Cavusevic.

  • 15 :11

    Aarau - Vaduz: Gelbe Karte für Neumayr (68.)

    Nach einem Foul an Costanzo wird der Vaduzer verwarnt.

  • 15 :09

    Aarau - Vaduz: Wechsel bei Vaduz (66.)

    Routinier Franz Burgmeier macht Platz für Steven Lang.

  • 15 :04

    St. Gallen - Luzern: Chance für St. Gallen (58.)

    Der eingewechselte Alain Wiss setzt nach einem Eckball für die Luzern zum wuchtigen Kopfball an, scheitert aber sensationell reagierenden Daniel Lopar!

    Lopar vereitelt die Chance für Luzern Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Riesenparade Lopar rettet beim Kopfball von Wiss. SRF

  • 15 :02

    Aarau - Vaduz: Wechsel bei Vaduz (59.)

    Manuel Sutter geht vom Feld und für ihn kommt Pascal Schürpf.

  • 14 :58

    St. Gallen - Luzern: Gelbe Karte für Everton (53.)

    Der St. Galler lässt sich gegen Dario Lezcano zu einem Foul verlocken und sieht dafür gelb.

  • 14 :55

    Aarau - Vaduz: Pfostenschuss für Aarau (48.)

    Luca Radice setzt einen Freistoss an den Pfosten! Vaduz-Keeper Peter Jehle wäre geschlagen gewesen.

    Der Ball knallt an den Pfosten. Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Pfostenschuss für Aarau Radices Freistoss knallt an den Pfosten. SRF

  • 14 :53

    Aarau - Vaduz: Gelbe Karte für Aliji (47.)

    Der aus Basel ausgeliehene Naser Aliji wird nach einem Foul verwarnt.

  • 14 :51

    Auch in St. Gallen gehts weiter

    Luzern-Trainer Markus Babbel vollzieht einen Wechsel und nimmt Bozanic aus dem Spiel und für ihn nimmt Hyka die zweite Halbzeit in Angriff.

  • 14 :49

    Wiederanpfiff in Aarau

    Pascal Erlachner pfeifft die Partie im Brügglifeld wieder an. Aarau-Trainer Sven Christ hat einen Wechsel vorgenommen. Dusan Djuric macht Platz für Sven Lüscher.

  • 14 :40

    Fazit 1. Halbzeit

    Nach 45 Minuten steht es zwischen dem FC Aarau und dem FC Vaduz noch 0:0. Nachdem die Aarauer einen guten Start erwischten, konnten sich die Gäste aus Vaduz steigern, auch weil Aarau-Captain Sandro Burki in der 36. Minute die gelb-rote Karte sah und das Heimteam in Unterzahl liess.

    Auch beim Spiel zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Luzern hat es noch keine Tore gegeben, wobei das Team von Jeff Saibene das Spiel dominierte und sich auch ein Chancenplus erarbeiten konnte. Tabellenschlusslicht Luzern seinerseits konnte vor der Pause aber aufdrehen und zu einigen vielversprechenden Abschlüssen kommen.

Sendebezug: Radio SRF 3, regelmässige Live-Schaltungen 15.02.2015, 13:45 Uhr.