Sperre gegen Hajrovic verkürzt

GC-Mittelfeldspieler Izet Hajrovic muss nur drei anstatt vier Spiele aussetzen. Der als Einzelrichter amtierende Präsident der Disziplinarkommission hat eine Beschwerde der Grasshoppers teilweise gutgeheissen.

Video «GC - St. Gallen: Tätlichkeit von Hajrovic» abspielen

GC - St. Gallen: Tätlichkeit von Hajrovic

2:07 min, vom 28.9.2013

Izet Hajrovic hatte am 28. September nach einem Kopfstoss gegen die Brust von St. Gallens Stéphane Besle die Rote Karte gesehen. Daraufhin war er vom Disziplinarrichter für vier Spiele gesperrt worden.

Die Rekursinstanz der Swiss Football League blieb nun zwar ebenfalls bei der Ansicht, dass es sich um eine Tätlichkeit des GC-Spielers gehandelt habe. Sie anerkannte aber eine Provokation des Gegenspielers, die sich strafmildernd auswirkt.

Rückkehr im Derby

Damit fehlt Hajrovic, mit fünf Toren der beste Skorer der Grasshoppers, in den Spielen gegen Lausanne (19. Oktober) und Sion (26. Oktober). Für das Derby gegen den FC Zürich am 30. Oktober ist er wieder spielberechtigt.