Zum Inhalt springen

Super League Wicky: «Die Basis-Sachen des Fussballs haben gefehlt»

Die 2. Niederlage in der Super League in Folge – dem FC Basel läuft es alles andere als rund. Nach dem 1:2 in St. Gallen gaben sich Coach und Spieler selbstkritisch.

Legende: Video Wicky: «Es ist enttäuschend und zu wenig» abspielen. Laufzeit 0:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.09.2017.

Es läuft die 8. Runde in der Super League und der FC Basel findet sich mit 11 Punkten auf dem ungewohnten 4. Rang wieder. 6 Zähler beträgt der Rückstand auf Leader YB. So schlecht war der FCB zu diesem Zeitpunkt seit 2012 nicht mehr klassiert, als man ebenfalls auf Rang 4 lag. Allerdings mit immerhin 13 Punkten (und nur 1 Niederlage).

Es muss nicht immer schön aussehen.
Autor: Raphael WickyCoach FC Basel

Das 1:2 am Mittwoch bei St. Gallen war dabei der jüngste Tiefschlag nach dem 1:2 gegen Lausanne und dem 0:3 bei Manchester United in der Champions League.

Schlechte Saisonstarts des FC Basel (seit 2006)

Saison
Rang nach 8 Runden
PunkteAnzahl Niederlagen
2017/20184113
2012/20134131
2010/20114142
2009/2010793
2006/20076104

Coach Wicky spricht Klartext

«Ein Auftritt wie in der 1. Halbzeit geht nicht, da haben die kompletten Basis-Sachen des Fussballs gefehlt», sprach Trainer Raphael Wicky nach der Niederlage in der Ostschweiz Klartext. Das Zweikampfverhalten sei schlecht gewesen und man habe dem Gegner die Tore geschenkt, so der Walliser.

Legende: Video Lang: «Es ist zum Teil unerklärlich» abspielen. Laufzeit 1:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.09.2017.

«Wir wollten spielerische Lösungen suchen, anstatt den Ball einmal wegzuschiessen. Es muss nicht immer schön aussehen», kritisierte er das Verhalten seiner Spieler.

«Im Moment einfach zu wenig»

Verteidiger Michael Lang sagte, man habe in St. Gallen zu spät ins Spiel gefunden. «Wenn man hier 0:2 zurückliegt, ist es schwierig. Immerhin sind wir noch zu Chancen gekommen. Aber es ist im Moment einfach zu wenig», so der Nationalspieler.

Auch die vielen Absenzen wollte Lang nicht als Ausrede gelten lassen. «Das wäre der falsche Ansatz. Wir hatten genügend Qualität auf dem Platz, um auch hier gewinnen zu können», meinte er.

Wir befinden uns in einer unglaublich schwierigen Phase.
Autor: Michael LangVerteidiger FC Basel

Gelegenheit, besagte Qualität auf den Rasen zu bringen, werden die Basler bereits am Samstag wieder haben, wenn sie den FC Zürich empfangen. Ein Sieg würde der «Bebbi»-Seele zweifellos guttun, denn Lang weiss: «Wir befinden uns in einer unglaublich schwierigen Phase.»

Legende: Video So verlor der FC Basel beim FC St. Gallen abspielen. Laufzeit 5:45 Minuten.
Aus sportlive vom 20.09.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20.09.2017, 20:00 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von C. White (Schnousi)
    Der Gesichtsausdruck von R. Wicky spricht für sich! Überforderung, Ratlosigkeit, Angst, Stress, Tendenz Richtung Burn-Out, Unvermögen,... Kaum vorstellbar, dass er in einem Team auf diesem Niveau (Liga) Impulse glaubwürdig reinbringen kann. Da fehlt Einiges! Als Juniorentrainer mag er womöglich ausreichen. Ein erfolgreicher Trainer hat Ausstrahlungskraft, ein Konzept, eine motivierende Art und Weise im Umgang mit den Spielern. Alles Eigenschaften, die bei R. Wicky offensichtlich fehlen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Markus Meier (Bergkamp36)
    Der Umbruch ist schwierig und ich gebe für attraktiven Fussball mit ehrgeizigen Spielern gerne mehr Zeit. Vor der Zeit mit Rossi, Yakin und Kreuzer war jeder Auswärtspunkt wie ein Sieg. Wenn man aber weiss, man spielt Champions League und hofft mit diesen jungen Seichern was zu reissen, lebt in einer Phantasiewelt. Ein bisschen was hätte man doch auf dem Einkaufszettel an Spielern haben müssen. fliesst der ganze Schotter in den Campus oder was? goldene Müeslischüsseln für FCB C-Junioren?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Sandro Margutti (Grotto)
    Jetzt wird wieder im Fernsehen auf hohem Niveau gejammert, es läuft dem FC Basel (noch) nicht rund u.s.w. Wenn bei jedem Club so ein Affentheater gemacht würde... Aber eben, Basel ist halt auch wenns schlecht läuft der Favorit.. Bla Bla. Genau wie bei Bayern Munchen, die haben auch immer das Gefühl sie bringen das Wasser schneller auf den Siedepunkt als andere.....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen