Zum Inhalt springen
Inhalt

Super League YB und die getrübte Vorfreude aufs Jubiläums-Derby

Am Sonntag empfängt YB anlässlich des 10-Jahr-Jubiläums des Stade de Suisse Kantonsrivale Thun. Aufgrund des schwachen Saisonstarts und der turbulenten letzten Tage sind die Hauptstädter jedoch alles andere als in Feierlaune.

Legende: Video Gämperle: «Es bleibt wenig Zeit» abspielen. Laufzeit 01:41 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.08.2015.

Eigentlich hätte es ein feierlicher Anlass werden sollen. Das Stade de Suisse, die Heimstätte der Young Boys, feiert seinen 10. Geburtstag. Der Gegner am Sonntag ist Kantonsrivale Thun. Ein Derby zum Jubiläum, ein Leckerbissen für jeden Berner Fussball-Fan.

Doch zum Feiern ist bei YB momentan wohl niemandem zumute. Nach dem schwachen Saisonstart mit nur 3 Punkten aus 3 Spielen, dem sang- und klanglosen Ausscheiden in der CL-Qualifikation und der Entlassung von Trainer Uli Forte ist die Stimmung auf dem Nullpunkt angelangt.

Jeder ist ersetzbar.
Autor: Harald Gämperleüber die Verletzungsmisere bei YB

Nun liegt es an Interims-Trainer Harald Gämperle, den Turnaround zu schaffen. «Es bleibt wenig Zeit», ist sich der vorherige Assistent von Forte bewusst. In der kurzen Zeit bis zum Derby will er das Team vor allem mit Einzelgesprächen auf Kurs bringen.

Dass gleich mehrere englische Wochen hintereinander anstehen, macht die Aufgabe nicht leichter. Dennoch sagt Gämperle: «Ich bin zuversichtlich, dass ein Ruck durch die Mannschaft gegangen ist.» Im Derby hofft er vor allem auf die Heimstärke und ein defensiv solides Auftreten.

Die Offensive schwächelt

Sorgen bereitet Gämperle vor allem die Offensive. Einerseits gehen dort zu viele Bälle verloren, andererseits mangelt es an Effizienz bei der Chancenverwertung. «Das hat sicher auch mit unserem Verletzungspech zu tun», sagt Gämperle, will das aber nicht als Ausrede gelten lassen: «Jeder ist ersetzbar. Ich habe vollstes Vertrauen in meine Mannschaft.»

Legende: Video Impressionen aus 10 Jahren Stade de Suisse abspielen. Laufzeit 01:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.07.2015.

Sendebezug: SRF 1, sportaktuell, 08.08.2015, 22:15 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das Berner Derby am Sonntag ab 15:45 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker mit Stream auf www.srf.ch/sport.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.