Zum Inhalt springen

Header

Video
Eriksen veredelt Rückkehr mit einem Tor
Aus Sport-Clip vom 27.03.2022.
abspielen. Laufzeit 54 Sekunden.
Inhalt

Internationale Testspiele Traum-Comeback für Eriksen – Deutschland schlägt Israel

  • Christian Eriksen trifft bei seinem Nationalmannschafts-Comeback bei der 2:4-Niederlage Dänemarks gegen die Niederlande.
  • Deutschland ist Israel im Testspiel überlegen, siegt aber nur 2:0.
  • Zwischen Spanien und Albanien (2:1) fallen die Tore spät.

Christian Eriksen hat 287 Tage nach seinem Herzstillstand bei der EM ein tolles Comeback im Nationalteam gefeiert. Der 30-Jährige wurde im Testspiel gegen die Niederlande zur 2. Halbzeit eingewechselt und mit Standing Ovations begrüsst. Knapp zwei Minuten später traf er zum 2:3. Die Niederlande siegte am Ende mit 4:2.

Christian Eriksen.
Legende: Trifft gleich bei seiner Rückkehr Christian Eriksen. imago images/ANP

Einen ungefährdeten Sieg fuhr Deutschland ein. Das Team von Hansi Flick siegte im Testspiel gegen Israel 2:0. Der Sieg hätte weit höher ausfallen können, Chancen gab es zuhauf. In der Schlussphase verschossen beide Teams einen Elfmeter.

Spanien mit spätem Sieg gegen Albanien

Dani Olmo hat Spanien zu einem Arbeitssieg gegen Albanien geführt. Mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel (90.) sicherte der Offensivspieler seinem Team den 2:1-Erfolg. Ferran Torres hatte die Gastgeber in Barcelona in Führung gebracht, ehe Myrto Uzuni mit einem Slapstick-Tor der Ausgleich gelang.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Habe auch das Spiel der Deutschen gesehen und sah da kein Spielkonzept und fasts alles durch die Mitte (Italien lässt grüssen) gegen einen Beton Fussball der Israeli!
    Wo waren die Flügel Spieler?
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Na ja bei den mangelhaften Qualitäten von einzelnen Spielern. Werner kann nur gerade aus rennen, uwar schnell aber einfallslos. Lediglich Havertz, Sane und Müller, Kimmich und Goretkka (wenn sie nicht verletzt sind) genügen höheren Ansprüchen. Der Rest ist Mittelmass. ,,Die Wahrheit ist oft unbequem...*Zitat eines Deutschen Fussballexperten und Dortmund Fan ;-)
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Das ist keine Kunst liebe Deutsche Israel ist nur 3. Klassig.
    1. Antwort von Frank Henchler  (Die Wahrheit ist oft unbequem)
      Ich habe da nicht wirklich ein großen Unterschied zum Spiel der Schweiz, insbesondere in der 2. Halbzeit gesehen.
    2. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Henchler da haben sie recht, das Spiel D Israel hatte gesamthaft maximal die Klasse der 2. Hälfte E-CH, da wo die Schweiz 6 Wechsel vorhenommen hat. Die erste Hälfte E-CH war um 2 Klassen besser ald das Spiel D-ISR
    3. Antwort von Felix Meyer  (gegen unwahre Wahrheit)
      Herr Henchler, Dass Sie sich herablassen Schweizer Fussball, ja überhaupt Schweizer Sport zu schauen, kann ich Ihnen nicht abnehmen.
  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Deutschland feiert seine Nati und Flick, 8er Sieg im 8ten Spiel, grandios, der absolute Favorit für die WM. Wieder ein grandioser Sieg gegen eine Weltklassemanschaft, überzeugend, ups, sorry hab die rosarote D Brille an...
    Chancentod Werner trifft wieder mal, braucht aber 10 100 %ige, 8 Siege, alle gegen drittklassige Gegner. Israel sehr schwach. D hat auch unter Flick das Problem fast keine Weltklassefussballer zu haben bis auf Sane und Haverz und den alten Müller. Schwere Zeiten kommen.
    1. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Wie immer: grandiose Fachkenntnis!
    2. Antwort von Marco Meier  (ma.meier)
      Ich denke auch, dass schwere Zeiten kommen. Trotzdem gehört Deutschland zu den besten Teams der Welt. Können sie einen guten Teamspirit zaubern und einen kaltblütigen Timo Werner hervorbringen, sind sie gefährlich für die WM!
    3. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Singer, haben sie die D Presse und Medien gelesen...D schon fast Weltmeister und 8 Siege in Folge, Flick übertrumpft Löw...totale Selbstüberschätzung, D wird hart fallen weil sie nicht merken (wollen) wie es um ihre fussbaeeischen Qualitäten steht.
    4. Antwort von Emilio Käser  (1882)
      Seit Wochen lese ich Ihre Kommentare und frage mich dabei, warum sind Sie nicht in jeder Live-Übertragung im Studio als Experte? Lächerlich wie sie allen Ihr „Wissen“ aufzwingen.