Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Test-Länderspiele Eriksen trifft am Ort des Zusammenbruchs – Flicks Serie reisst

Auch im 2. Spiel nach seinem Comeback trifft Christian Eriksen. Deutschland gewinnt unter Hansi Flick erstmals nicht.

Gut neun Monate nach seinem Herzstillstand bei der EM hat Christian Eriksen am Ort seines Zusammenbruchs ein zweites Traum-Comeback gegeben.

Der 30-Jährige führte Dänemark in Kopenhagen unter grossem Jubel der Fans erstmals wieder als Captain aufs Feld und traf im Test gegen Serbien auch noch zum Endstand von 3:0. Im Parken-Stadion war er am 12. Juni kollabiert. Vor drei Tagen hatte Eriksen gegen die Niederlande bereits wunderschön getroffen.

Video
Im Parken-Stadion: Eriksen sorgt mit tollem Schlenzer für Ekstase
Aus Sport-Clip vom 29.03.2022.
abspielen. Laufzeit 55 Sekunden.

Flicks Serie reisst

Deutschland hat unter Trainer Hansi Flick nach 8 Siegen erstmals nicht gewinnen können, sich aber ein Remis im WM-Härtetest gegen die Niederlande erarbeitet.

Die Deutschen kamen in Amsterdam trotz Führung nicht über ein 1:1 gegen den Weltranglisten-10. hinaus. Rund acht Monate vor dem Start der WM in Katar brachte Bayern-Profi Thomas Müller die Gäste kurz vor der Halbzeit in Führung (45.). Steven Bergwijn erzielte den Ausgleich.

Italien feierte nach der Blamage in den WM-Playoffs einen Achtungserfolg und siegte in der Türkei mit 3:2. Frankreich (5:0 gegen Südafrika) und Spanien (5:0 gegen Island) landeten Kantersiege. England bekundete beim 3:0 gegen die Elfenbeinküste keine Mühe.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von René Rohr  (Bergbiber)
    Wie interessant zu sehen, dass es Einigen wieder nur darum geht gegen Deutschland zu sein. Wie sagt man so schön, Neid muss man sich erarbeiten! ;-)

    Ich schaue kaum noch ein Fussballspiel, da es meinen Nerven nicht gut tut. Selbst bei Buxdehude gegen Hintertupfingen rege ich mich auf.
    Dafür lache ich mich selber aus!
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Die Deutschen werden dann spätestens an der WM in den Senkel gestellt.
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Der VAR hat wiedereinmal eine Mannschaft um den Sieg gebracht, den der Penalty für Holland war Sonnenklar, der Deutsche zog dem Holländer die Beine weg und erst dann berührte er noch leicht den Ball!