Zum Inhalt springen
Inhalt

Test-Länderspiele Vardy lässt Spanien nicht erstarren

Englands Jamie Vardy jubelt beim 2:2 gegen Spanien im Stil der «Mannequin Challenge». Den Iberern gelingt aber der Ausgleich in letzter Sekunde. Bei der Nullnummer zwischen Italien und Deutschland gab es eine Premiere, einen extra Schiedsrichter und einen Rekord.

Jamie Vardy und seine Teamkollegen zelebrieren das 2:0 gegen Spanien mit der «Mannequin-Challenge».
Legende: Jubel mit Humor Jamie Vardy und seine Teamkollegen feiern das 2:0 gegen Spanien mit der «Mannequin-Challenge». Keystone

Der Trend hat das Internet längst erobert: In etlichen Videos erstarren Menschen auf der ganzen Welt zu Statuen. Die sogenannte «Mannequin Challenge» hat Jamie Vardy nun wohl für sich entschieden: Der England Stürmer zelebrierte sein 2:0 gegen Spanien mit einem sehenswerten «Freeze».

Spanien liess sich dadurch jedoch nicht beeindrucken. Dank zwei späten Toren von Iago Aspas (89.) und Isco (96.) reichte es den Iberern noch zum Unentschieden.

Italien – Deutschland: Nullnummer im Klassiker

Deutschland verpasste im Giuseppe-Meazza-Stadion den 3. Sieg in Folge im Klassiker gegen Italien. Auch wenn die Spieler auf dem Rasen kein Tor zustande brachten, gab es Bemerkenswertes zu berichten:

  • Erst zum 2. Mal wurde in einem internationalen Testspiel ein Video-Schiedsrichter, der sogenannte «Video Assistant Referee» eingesetzt.
  • In der 63. Minute zappelte der Ball im Italien-Tor, Kevin Vollands Treffer zählte aber wegen Abseits nicht – prompt eine wichtige Entscheidung des Video-Schiedsrichters.
  • Wolfsburgs Yannick Gerhardt feierte sein DFB-Debüt gleich in der Startelf.
  • Gianluigi Buffon egalisierte mit seinem 167. Länderspiel-Einsatz den Europarekord von Iker Casillas. Der 38-Jährige hatte sein Debüt vor 19 Jahren, beim 1:1 am 29. Oktober 1997 gegen Russland, gegeben.
Legende: Video Gianluigi Buffon im Porträt abspielen. Laufzeit 02:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 18.03.2015.

Sendebezug: Radio SRF 1, Morgengespräch, 15.11.2016, 06:20 Uhr.