3 Fragen zum Viertelfinal von heute

Wer erreicht als 3. Team den EURO-Halbfinal – Deutschland oder Italien? Dies ist die brennendste Frage am Samstag. Hier geht es um 3 weitere Fragen.

Graziano Pellè und Mesut Özil. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Graziano Pellè und Mesut Özil. EQ Images

1. Tanzt «Il Ballerino» auch Deutschland schwindlig?

Graziano Pellè ist bereits 30-jährig, hat sich aber erst an dieser Endrunde ins Rampenlicht gespielt. Auch die Tifosi beachteten den 1.94-Meter-Mann bisher kaum. Das hat mit seiner Klubkarriere zu tun: Lecce, Cesena, Parma, Alkmaar, heissen einige seiner bisher wenig glorreichen Stationen.

Seinen Durchbruch schaffte Pellè erst vor 4 Jahren, als er für Feyenoord Rotterdam in 66 Spielen 55 Tore erzielte. Sein Trainer Ronald Koeman nahm ihn mit zu seinem jetzigen Verein Southampton. Dass er trotz seiner Körpergrösse derart beweglich ist, verdankt er nach eigenen Aussagen seiner Erfahrung als Tänzer. Als Kind nahm er an Tanzturnieren teil. «Walzer, Cha-cha-cha, Tango, ich habe alles getanzt», so Pellè.

Seinen Vornamen hat er in Anlehnung an Francesco Graziani, den Weltmeister von 1982, erhalten. Derzeit ist er als «Il ballerino» (der Tänzer) in aller Munde.

Glänzt Pellè auch gegen Deutschland?

  • Ja, er ist am entscheidenden Tor beteiligt.

    59%
  • Nein, Hummels, Boateng und Co. melden ihn ab.

    40%
  • 2742 Stimmen wurden abgegeben

2. Würde Özil einen Elfmeter schiessen?

Wer wäre Schütze, falls Deutschland einen Penalty zugesprochen erhält? Im Achtelfinal gegen die Slowakei schrieb Mesut Özil unfreiwillig Geschichte. Als erster Deutscher vergab er bei einer EM im laufenden Spiel einen Penalty. Anderseits war er es, der vor 4 Jahren im Halbfinal gegen Italien vom Punkt das Ehrentor erzielt hatte.

Deutschlands Torhüter-Trainer Andreas Köpke schenkt Özil sein Vertrauen. «Özil hat vorher keinen verschossen. Und Müller ist auch ein guter Schütze. Die beiden werden es unter sich ausmachen.» Dass Özil im Falle eines Penaltyschiessens zu den 5 deutschen Schützen gehören wird (falls er auf dem Feld steht), davon kann ausgegangen werden.

Wer soll Deutschlands «Nummer-1-Penaltyschütze» sein?

  • Mesut Özil

    16%
  • Thomas Müller

    54%
  • Ein anderer

    29%
  • 2694 Stimmen wurden abgegeben

3. Stellt Löw seine Defensive um?

Die italienische Zweierspitze Pellè/Eder stellt Deutschlands Coach vor eine taktische Grundsatzentscheidung: Soll Joachim Löw, um im Zentrum ein Übergewicht zu erzielen, einen zusätzlichen Innenverteidiger bringen? Oder soll sich Toni Kroos weiter zurückfallen lassen? Oder soll Löw weiterhin auf die Viererkette bauen mit der Konsequenz, dass sich die Aussenverteidiger kaum in den Angriff einbringen können?

Welchem System soll Löw den Vorzug geben?

  • Der gewohnten Vierer-Abwehrkette

    72%
  • Dreierkette, bzw. inkl. der Aussenverteidiger Fünferkette

    27%
  • 2462 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Laufende EURO-Berichterstattung