Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 EURO-Splitter: Ibrahimovics Ende mit Schrecken

Tag 13 an der EURO in Frankreich. Hier finden Sie, kompakt zusammengefasst, alle News rund um das Turnier.

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 23:33

    Auf Wiedersehen

    Das war es mit der EURO-Gruppenphase. Wir danken für Ihr Interesse und verabschieden uns für heute von Ihnen.

  • 23:32

    Das sind die EM-Achtelfinals

    Damit ist auch klar, dass es Zlatan Ibrahimovics letztes Spiel für Schweden war.

  • 21:23

    Island verlegt Feiertag

    Island hat einen neuen Nationalfeiertag, das zumindest behauptete Trainer Heimir Hallgrímsson nach dem historischen Achtelfinaleinzug bei der EM. «Normalerweise ist unser Nationalfeiertag am 17. Juni, aber ich denke, wir werden das ändern, so viel bedeutet uns dieser Sieg», sagte er nach dem 2:1 (1:0) gegen Österreich in Saint-Denis mit einem Schmunzeln. Künftig werde der 22. Juni gefeiert, meinte Hallgrímsson.

  • 21:22

    Wieder Wirbel um Ronaldo

    Die UEFA hat nach der EM-Partie zwischen Portugal und Ungarn Empörung bei Journalisten ausgelöst, indem sie bei der offiziellen Pressekonferenz keine Fragen der Reporter an Cristiano Ronaldo zuliess. Einzig ein UEFA-Medienvertreter stellte dem Superstar von Real Madrid am Mittwochabend eine einzige Frage. Der Sprecher begründete die Massnahme nicht weiter.

  • 21:10

    Buffon: Eine sechzehnjährige Epoche geht zu Ende

  • 21:08

    Handshake zwischen Stars

  • 21:07

    Kollers Enttäuschung

    «Wir haben zu wenig Ruhe am Ball gehabt. Das war bei jedem Spiel so. Wir sind erst in der zweiten Halbzeit ins Spiel gekommen. Derzeit läuft es in die falsche Richtung. Das muss man stoppen», befand Österreichs Trainer Marcel Koller nach dem Aus seines Teams in der Gruppenphase.

  • 20:34

    Italien mit 8 Änderungen in der Startelf

    Irlands Nationalmannschaft kämpft wie erwartet gegen eine italienische B-Elf um den erstmaligen Einzug in die K.o.-Runde einer Europameisterschaft. Italiens Trainer Antonio Conte, dessen Team schon als Sieger der Gruppe E feststeht, nimmt am Mittwochabend in Lille insgesamt acht Änderungen in seiner Startelf vor. Lediglich die Verteidiger Leonardo Bonucci, Andrea Barzagli sowie Mittelfeldspieler Alessandro Florenzi stehen erneut in der Startelf.

  • 19:13

    Und gleich noch ein Rekord für Ronaldo

    Der Portugiese Cristiano Ronaldo hat am Mittwoch gleich zweimal Geschichte geschrieben. Der 31-Jährige traf im EM-Spiel gegen Ungarn zum 2:2 und ist damit der erste Spieler, der bei vier Endrunden erfolgreich war. Zudem avancierte der dreimalige Weltfussballer mit 17 Einsätzen zum alleinigen EM-Rekordspieler vor Lilian Thuram (Frankreich) und Edwin van der Sar (Niederlande/beide 16). In der ewigen EM-Torjägerliste kletterte Ronaldo mit jetzt acht Toren (2 in 2004/1 in 2008/3 in 2012/2 in 2016) auf Rang zwei. Angeführt wird die Liste vom Franzosen Michel Platini mit neun Toren.

  • 18:30

    Plasil tritt aus Tschechiens Nationalmannschaft zurück

    Nach dem Vorrunden-Aus bei der EURO in Frankreich hat Routinier Jaroslav Plasil seinen Rücktritt aus der tschechischen Nationalmannschaft erklärt. «Ich bin stolz, mein Land so lange vertreten zu haben», sagte Plasil nach dem 0:2 im letzten Vorrundenspiel gegen die Türkei: «Nun ist es an der Zeit, meine internationale Karriere zu beenden.» Der 34-Jährige absolvierte seit seinem Debüt 2004 103 Länderspiele.

  • 18:29

    Wie ein guter Wein

  • 18:09

    Statistik vor dem Achtelfinal gegen Polen spricht für die Schweiz

  • 18:04

    Termin-Probleme bei Wales-Spieler Ledley

    Mit ihrem Erfolg bei der EM haben die walisischen Fussballer selbst nicht gerechnet – vor allem Joe Ledley nicht. Dem Mittelfeldspieler von Crystal Palace droht die Verschiebung der Hochzeit, wenn sein Team den Achtelfinal übersteht. «Ja, wahrscheinlich, wir werden sehen, was passiert», sagte Ledley walisischen Medien und betonte: «Fussball kommt zuerst.» Seine Verlobte Ruby verstehe das, versicherte der Profi, der den genauen Termin der geplanten Heirat nicht verraten wollte.

  • 17:51

    Freier Tag für Deutschland

    Bundestrainer Joachim Löw wird den deutschen Weltmeistern am Donnerstag erneut einen freien Tag gewähren. Bereits am vergangenen Samstag hatte der 56-Jährige seinen 23 Spielern komplett frei gegeben. Die DFB-Auswahl war am Dienstag durch ein 1:0 (1:0) gegen Nordirland in Paris als Sieger der Gruppe C in den Achtelfinal eingezogen.

  • 17:35

    So sieht die Ausgangslage in der Gruppe F aus

  • 17:04

    Österreichische und isländische Fans strömen zum Stade de France

  • 16:59

    Apropos Rekordspieler

    Cristiano Ronaldo wird heute neuer EM-Rekordspieler overall.

  • 16:56

    Deutscher EM-Rekordspieler Schweinsteiger bedankt sich

    Am Dienstag hatte der 31-Jährige Bastian Schweinsteiger beim 1:0 gegen Nordirland im Pariser Prinzenpark seinen 15. EM-Einsatz absolviert und damit ein Stück deutsche Fussball-Geschichte geschrieben. Schweinsteiger wurde in der 69. Minute für Sami Khedira eingewechselt und löste WM-Kapitän Philipp Lahm (14) an der Spitze dieser Wertung ab.

  • 16:51

    Beste Bedingungen in Lyon für das Spiel Portugal - Ungarn

  • 16:47

    Schweizer schwitzen im Training

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO 2016

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.