Frankreich gehen die Innenverteidiger aus

Der Schweizer Vorrunden-Gegner Frankreich hat knapp zwei Wochen vor dem EM-Eröffnungsspiel gegen Rumänien das Forfait von Jérémy Mathieu verkünden müssen.

Der Innenverteidiger wird an der Euro im eigenen Land nicht auflaufen können. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Jérémy Mathieu Der Innenverteidiger wird an der Euro im eigenen Land nicht auflaufen können. Imago

Barcelonas Jérémy Mathieu muss wegen einer Oberschenkel-Verletzung auf eine EM-Teilnahme verzichten. Im 23-Mann-Kader wird der 32-Jährige durch Samuel Umtiti von Lyon ersetzt.

Vor Mathieu hatte mit Raphaël Varane (Real Madrid) bereits ein anderer Innenverteidiger wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel für die EM passen müssen. Vor allem der Forfait von Varane wiegt schwer. Mathieu dagegen war nicht als Stammkraft vorgesehen. Ausserdem wurde Mamadou Sakho (Liverpool) nicht aufgeboten, nachdem er bei einem Dopingtest durchgefallen war.

Die Schweiz trifft am 19. Juni in Lille auf Frankreich.