Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 «Müllert» es endlich gegen die Slowakei?

Im Achtelfinal Deutschland - Slowakei sind die Rollen am klarsten verteilt (am Sonntag ab 17:30 Uhr live auf SRF zwei). Beim Favoriten leidet aber ausgerechnet Torgarant Thomas Müller unter Ladehemmungen.

Legende: Video Die 4 Müller-Topchancen gegen Nordirland abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 24.06.2016.

Der Kontrast ist frappant: In 13 WM-Partien hat Thomas Müller nicht weniger als 10 Tore erzielt. In insgesamt 8 EM-Spielen (bei den Turnieren 2012 und 2016) steht beim «Knipser» von Bayern München noch immer eine dicke Null.

Ihm, dem sonst die Tore zufallen wie reife Früchte, läuft es in Frankreich – wie der ganzen deutschen Mannschaft – noch nicht richtig rund.

Vier Hochkaräter, keine Tore

In den ersten beiden EM-Partien erspielte sich Müller keine einzige richtige Torchance. Im abschliessenden Duell mit Nordirland kam der 26-Jährige dann alleine vor der Pause zu vier hochkarätigen Möglichkeiten. Der Goalie, der Pfosten, die Latte und ein weiterer ungenauer Abschluss verhinderten aber Müllers EURO-Torpremeire.

Deutschland hofft, dass bei Müller in dessen 75. Länderspiel der Knoten platzt. Denn mit lediglich 3 Treffern in 3 Spielen ist die Tormaschinerie beim Weltmeister noch nicht wunschgemäss angelaufen.

Wir haben unser Ziel bereits erreicht.
Autor: Jan KozakTrainer der Slowakei

Die Slowakei gefällt sich in der Rolle des Aussenseiters. «Wir haben unser Ziel bereits erreicht», sagt Coach Jan Kozak. Entsprechend befreit kann der beste Gruppendritte aufspielen. Und dass die Slowaken die Deutschen schlagen können, bewiesen sie zuletzt Ende Mai beim 3:1-Testspielsieg in Augsburg.

Das sagen die Protagonisten zum bevorstehenden Achtelfinal:

  • «Wir wissen, was auf uns zukommt.» Und: «Ab jetzt muss der Gegner irgendwann auch einmal etwas tun. Denn sonst fährt er nach Hause» – Bundestrainer Joachim Löw.
  • «Wir haben Respekt vor Deutschland, aber keine Angst. Das Spiel wird nicht unser letztes im Turnier sein.» – Slowakei-Captain Martin Skrtel.

Und das sagt die Statistik:

  • Seit Joachim Löw nach der WM 2006 das Amt des Bundestrainers übernommen hat, erreichte Deutschland an grossen Turnieren immer mindestens den Halbfinal. Die Slowakei ist erstmals überhaupt an einer EM-Endrunde dabei.
  • Von den bisherigen elf Duellen zwischen Deutschland und der Slowakei gewann die DFB-Elf deren sieben. Dreimal siegten die Slowaken.

Wer schafft den Einzug in die Achtelfinals?

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO in Frankreich

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Wir zeigen Ihnen den Achtelfinal Deutschland - Slowakei am Sonntag ab 17:30 Uhr auf SRF zwei sowie hier im Stream – samt Ticker.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.