Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Nach Sieg über Finnland: Italien bereit für Knüller gegen Belgien

Italien reist mit einem Sieg im Gepäck an die EURO nach Frankreich. Der EM-Finalist von 2012 besiegte zum Abschluss der Vorbereitung in Verona Finnland 2:0. Polen enttäuschte gegen Litauen.

Fussballer jubeln.
Legende: Bereit für die EURO Daniele De Rossi und seine Teamkollegen feiern den 2. Treffer gegen Finnland. Keystone

Eine Woche vor dem EM-Auftakt gegen Mitfavorit Belgien zeigte sich Italien gegen die Finnen im Vergleich zu den letzten Auftritten deutlich verbessert. Der viermalige Weltmeister hatte den Gegner weitgehend im Griff und hätte auch höher gewinnen können.

Mittelfeldspieler Antonio Candreva brachte die Gastgeber per Elfmeter in Führung (27. Minute), der eingewechselte Daniele De Rossi sorgte nach einer Flanke von Candreva per Kopf (71.) für den Endstand.

Island souverän

Ebenfalls zu einem klaren Sieg kam Island, das in Reykjavik Liechtenstein mit 4:0 besiegte. Bereits zur Pause führten die Isänder 3:0. Die Nordeuropäer treffen bei der EM-Premiere auf Portugal, Österreich und Ungarn.

Polen ohne Lewandowski und ohne Tore

Eine durchwachsene Generalprobe lieferte Polen ab. Das Team von Adam Nawalka kam in Krakau gegen Litauen nicht über ein torloses Remis hinaus. Robert Lewandowski kam bei den Polen nicht zum Einsatz. Polen startet am 12. Juni gegen Nordirland in die EURO.