Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Rumäniens Medien: «Gewinnt und macht Millionen glücklich!»

Die ehrenvolle Niederlage im EURO-Auftaktspiel gegen Frankreich war nicht genug, um den Hunger der rumänischen Fans zu stillen. Gegen die Schweiz will man im Parc des Princes alles auf eine Karte setzen.

Die rumänischen Anhänger am Freitag im Eröffnungsspiel gegen Frankreich.
Legende: Laustark Die rumänischen Anhänger am Freitag im Eröffnungsspiel gegen Frankreich. Reuters

Diese Ansage soll nicht nur heisse Luft sein, versichern die Spieler. Aber ist das rumänische Nationalteam fähig, seine offensive Stärke nun plötzlich zu steigern? Dies ist die Hauptfrage, die Coach Anghel Iordanescu vor Millionen Fans am Mittwoch beantworten muss.

  • Rumänien hat an einer EM erst einmal ein Spiel gewonnen. Im Jahr 2000 gab es ein 3:2 gegen England.
  • Es wird erwartet, dass Iordanescu sein Team auf mindestens zwei Positionen umstellt. Zum Zuge könnten Claudiu Keseru und Gabriel Torje kommen.
  • Die rumänischen Anhänger werden vor dem Spiel in einem Umzug zu Tausenden von der Fan-Zone zum Parc des Princes marschieren.
Legende: Video «Italiener singen die Hymne voller Inbrunst» abspielen. Laufzeit 1:39 Minuten.
Vom 13.06.2016.

«Zeit für Ironie»

«Gewinnt 3 Punkte und macht Millionen glücklich», schreibt sport.ro, das führende Online-Fussball-Portal des Landes. Gazeta Sporturilor, die einzige Sport-Zeitung des Landes, fordert die Spieler auf, von «Minute 0 an» alles zu geben. «Singt die Nationalhymne wie die Italiener», bittet das Blatt die Spieler.

Eine halbe von insgesamt sieben Seiten widmet das Blatt auch den Schweizern und beschreibt es als ein «Team von Jägern». Auf Xherdan Shaqiri, Fabian Schär und Blerim Dzemaili müssten die Rumänen besonders ein Auge haben, heisst es. PRO Sport, ein weiteres Sport-Portal, gibt sich vor dem Knüller am optimistischsten: «Schlagen wir sie wie es Paris noch nicht gesehen hat!»

20‘000 Fans unterwegs

Die Rumänen hatten in den letzten Jahren nur wenig Grund, ihr Nationalteam zu feiern. Die EURO ist nun die perfekte Gelegenheit, um ein bisschen Euphorie aufkommen zu lassen. Der rumänische Verband organisiert deshalb einen Fan-Marsch ab der Fan-Zone am Eiffelturm, tausende Fans sollen für einen «historischen Moment» sorgen. 20‘000 Anhänger ganz in gelb werden erwartet.

Die gute Stimmung soll auch nicht durch die Rivalität der Fans von Steaua und Dinamo Bukarest gestört werden, die nach einem Streit in Paris zurückgehalten wurden. «Wir werden für Rumänien singen. Wir waren lauter als die französischen Fans am Freitag, das ist was zählt. Und das wird auch gegen die Schweiz nicht anders sein», verspricht ein rumänischer Ultra. Ob die Ultras im Stadion oder lediglich in der Nähe des Parc des Princes sein werden, ist unklar.

Legende: Video «Rumänien unterliegt Frankreich knapp» abspielen. Laufzeit 3:40 Minuten.
Vom 10.06.2016.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung EURO

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Regina Mayer, Stans
    1:0 Rumänien. Und wer hat es verschuldet? Der Herr Lichtsteiner. War da nicht schon mal was an der letzten WM mit dem Herrn Lichtsteiner?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Ihr Rumänen dürft singen und Schweizer wir gewinnen. Wir haben hier einige Schweizer die Euch die Daumen drücken, besonders die die von Fussballspiel nichts verstehen und meinen in Frankreich finde ein Nationalhymnen Gesangswettbewerb statt! Da wird Spanien sicher nicht gewinnen denn die Armen haben gar keinen Text. Deshalb sind Sie noch nie Europa- oder Weltmeister geworden;-)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hugo, Porza
      .. von wegen: Spanien war 2008 EM-Meister (1:0 gegen Deutschland) und 2010 WM-Meister (1:0 n.Verl.gegn die Niederlande)!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Urs, Australien
      Hugo versteht Ironie nicht
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alberto da Vinci, Pratteln
    Die einen sagen die Nationalhymne zu singen ist nicht wichtig für die anderen schon. Ich bin einer von denen die grossen Wert darauf legt die Hymne zu singen. Wenn man sein Land liebt und für sein Land spielen darf ist man stolz die Hymne zu singen. Das zeigt auch das man bereit ist für das Land und sein Volk zu gewinnen. Alle Italienischenspieler haben die Nationalhymne mitgesungen und in deren Augen hat man gesehen die sind bereit. Ich bin richtig stolz auf die Spieler. Weiter so!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen