Zum Inhalt springen
Inhalt

UEFA EURO 2016 Schweiz im Achtelfinal gegen Polen – Spanien trifft auf Italien

Die Schweiz trifft im Achtelfinal der EURO 2016 auf Polen. Die Osteuropäer belegen in der Gruppe C hinter Deutschland Platz 2. In der Gruppe D holte sich Kroatien dank einem 2:1 gegen Spanien den Sieg.

Robert Lewandowski nimmt die Hände vor den Mund
Legende: Es kommt zum Duell mit dem Starstürmer Die Schweiz trifft im Achtelfinal auf Polen mit Captain Robert Lewandowski. Imago

Am Dienstag fielen die Entscheidungen in den Gruppen C und D. Hier geht es zu den Matchberichten:

Das sind die Konsequenzen:

  • Der Schweizer Achtelfinal-Gegner heisst Polen. Die Partie der Eidgenossen gegen den Zweiten der Gruppe C findet am Samstag um 15:00 Uhr in St. Etienne statt. In einem möglichen Viertelfinal würde wohl Kroatien warten.
  • Deutschland, das einen Treffer mehr als die punktgleichen Polen erzielt hat und deshalb Gruppensieger ist, trifft am Sonntag um 18:00 Uhr in Lille auf den Dritten der Gruppe A (Albanien) oder B (Slowakei).
  • Kroatien trifft als Gruppensieger der Poule D am Samstag um 21:00 Uhr in Lens auf den Dritten der Gruppe B (Slowakei), E (aktuell Schweden) oder F (aktuell Portugal).
  • Hammerduell im Stade de France: Spanien als Gruppenzweiter trifft im Achtelfinal am Montag um 18:00 Uhr auf Italien. Es ist die Neuauflage des EM-Finals vor 4 Jahren. Der Sieger trifft im Viertelfinal voraussichtlich auf ... Weltmeister Deutschland.
  • Nordirland qualifiziert sich bei seiner EM-Endrunden-Premiere als einer der 4 besten Gruppendritten ebenfalls für die Achtelfinals. Die Inselkicker treffen entweder auf den Sieger der Gruppe B (Wales) oder der Gruppe A (Frankreich).
  • Die Slowakei kann ebenfalls nicht mehr von einem der besten 4 Plätze der Gruppendritten verdrängt werden. Die Osteuropäer werden in der 1. K.o.-Runde auf Kroatien oder Deutschland treffen.
  • Ungarn qualifiziert sich aufgrund der Resultate ohne zu spielen für die Achtelfinals.

Übersicht EURO-Achtelfinals

Schweiz
- Polen
Samstag, 25.6., 15:00 Uhr
St. Etienne
Wales - Dritter A/C/D Samstag, 25.6., 18:00 UhrParis
Kroatien - Dritter B/E/F Samstag, 25.6., 21:00 UhrLens
Frankreich - Dritter C/D/E Sonntag, 26.6., 15:00 Uhr
Lyon
Deutschland - Dritter A/B/F Sonntag, 26.6., 18:00 UhrLille
Sieger F - Zweiter E Sonntag, 26.6., 21:00 UhrToulouse
Italien - Spanien
Montag, 27.6., 18:00 Uhr
Paris Saint-Denis
England - Zweiter F Montag, 27.6., 21:00 UhrNizza
  • Die Türkei darf mit 3 Punkten noch hoffen. Die Dritten der Gruppe E und F könnten aber noch am Team von Fatih Terim vorbeiziehen.

Aktuelle Lage Gruppen-Dritte (21.6.)

Rang
LandGruppeSpielePunkteTore
1.SlowakeiB343:3
2.
Nordirland
C
3
32:2
3.
TürkeiD332:4
4.AlbanienA331:3






5.PortugalF221:1
6.SchwedenE
211:2
  • Die Ukraine hatte bereits vor dem abschliessenden Gruppenspiel keine Chance mehr auf ein Weiterkommen. Auch Tschechien scheitert mit nur einem Punkt in der Gruppenphase.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO 2016.

35 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Urs Hofer, Luzern
    Polen ist ein starker Gegner. Das wird schwer gegen Polen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Monika gössi, Basel
    Ich bin jetzt nur froh das myni buebe gegen Polen spielen muss man darf sie zwar nicht unterscheiden aber auch das ist möglich der yann der richtet das schon wieder ich hoffe das sie. Icht so denken und alle sich am arsch klemmen denn das wäre so geil wenn es heisst die schwiz isr im halbfinal grus möneli
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von R.Fuchs, Greppen
    Ich glaube man sollte endlich aufhören mit der ewigen Diskussion ob Schweizer oder nicht Schweizer. Ab der Nominierung für die Nationalmannschaft wird jeder sein bestes geben. Zum Spiel gegen Polen besteht berechtigte Hoffnung eines Sieges. Wobei ein Lewandowski des öfteren auch Spiele alleine entscheiden kann. Die defensive muss bereit sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen