Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Tor-Rating: Ein Duo teilt sich die Krone

Bei der Wahl zum schönsten Vorrunden-Treffer hatten Sie die Qual – und konnten sich prompt nicht festlegen. So schwingen Dimitri Payet und Cristiano Ronaldo ex aequo obenaus. Auch Mehmedis Goal steht bei den Usern hoch im Kurs.

  • Über 3100 Stimmen sind bei unserem Tor-Rating eingegangen
  • Die User orten noch Steigerungspotenzial: Denn keiner der 11 vorgeschlagenen Treffer verdiente den Bestwert 5
  • Admir Mehmedi wurde für seinen 1:1-Ausgleich gegen Rumänien mit der Note 3,5 beurteilt

Einen eindeutigen Sieger konnte bei der Gegenüberstellung der schönsten Tore während der EM-Endrunde nicht ausgemacht werden. Die User einigten sich auf Dimitri Payet (Frankreich) und Cristiano Ronaldo (Portugal) als Co-Sieger.

  • Payet gelang im Eröffnungsspiel gegen die Rumänen ein veritables Traumtor, mit dem er die Messlatte in die Höhe schraubte. Er hämmerte den Ball aus rund 20 Metern mit links unter die Latte. Der Treffer war nicht nur sehenswert, sondern auch eminent wichtig, sicherte er «Les Bleus» in der 89. Minute doch den 2:1-Startsieg.
  • Ronaldo lenkte gegen die Ungarn das Leder herrlich akrobatisch und mit der Hacke ins Tor. Es war dies der 2. Ausgleich für Portugal von insgesamt 3.
Legende: Video Note 3,5 für Mehmedi-Treffer abspielen. Laufzeit 00:31 Minuten.
Aus UEFA Euro 2016 vom 15.06.2016.

Hinter diesen herausragenden Treffern, die sich je die Note 4 verdienten, befindet sich ein Trio auf Augenhöhe (je Note 3,5). Dazu gehört auch das Goal von Admir Mehmedi zum 1:1 gegen die Rumänen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur EURO 2016