Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Von 0 bis 100'000: Die Zahlen zur EURO

Die EM-Endrunde bietet einen kunterbunten Mix aus der internationalen Fussball-Welt – Zeit für eine Zahlenspielerei.

6 Gruppen à 4 Teams mit je 23 Spielern: 552 Akteure stehen im Gesamtaufgebot der EURO in Frankreich. Die Zahlen und Fakten zur Endrunde:

0: Island, Nordirland und Irland haben keinen einzigen Spieler nominiert, der in der heimischen Liga kickt.

1: Fünf Mannschaften nehmen zum 1. Mal an einer EM-Endrunde teil: Die Slowakei, Albanien, Island, Wales und Nordirland.

2: «God save the Queen» wird bei der EM als Nationalhymne sowohl für England als auch für Neuling Nordirland gespielt.

3: Frankreich ist nach 1960 und 1984 zum 3. Mal EM-Gastgeber.

6: Der höchste EM-Sieg datiert aus dem Jahr 2000, als die Niederlande im Viertelfinal gegen Jugoslawien 6:1 gewann.

Breel Embolo im Portrait.
Legende: Breel Embolo Der Schweizer Stürmer gehört mit seinen 19 Jahren zu den jüngsten EURO-Teilnehmern. Keystone

9: Der Franzose Michel Platini ist mit 9 Toren Rekordschütze – alle erzielt bei der Endrunde 1984. Der Engländer Alan Shearer folgt mit 7 Treffern.

10: Gespielt wird in 10 Stadien. Das grösste ist das Stade de France in Paris (80'000 Plätze), das kleinste steht in Toulouse (33'000).

12: Juventus und Liverpool stellen mit je 12 Spielern die meisten Akteure. Der FC Basel hat mit 8 Spielern gleich viele Spieler im Einsatz wie Arsenal, Real Madrid, ZSKA Moskau und AS Roma.

18: Der Engländer Marcus Rashford von Manchester United ist am 31. Oktober 1997 geboren und damit der jüngste EM-Teilnehmer. Breel Embolo (19) ist als jüngster Schweizer nur 259 Tage älter als Rashford.

23: Die Engländer beweisen Patriotismus: Alle 23 Spieler aus dem Kader von Roy Hodgson spielen in der heimischen Premier League.

24: Erstmals nehmen 24 Teams teil. Auch die Zahl von 51 Begegnungen ist somit Rekord.

Die Schweizer jubeln in roten Trikots, sichtbar sind die Rückennummern.
Legende: Geldsegen Eine Achtelfinal-Qualifikation würde sich für die Schweizer Nati auch finanziell auszahlen. EQ Images

40: Der ungarische Keeper Gabor Kiraly ist mit 40 Jahren der älteste Teilnehmer. Bislang hielt der Deutsche Lothar Matthäus mit 39 Jahren und 91 Tagen den Rekord.

139: Rund ein Viertel, nämlich 139 von 552 Spielern, stehen bei englischen Klubs unter Vertrag. 36 davon sind jedoch nicht in der Premier League, sondern in einer tieferen Spielklasse tätig.

301: Grösster Aussenseiter ist Albanien. Im Wettbüro gäbe es bei einem Triumph des Neulings für einen Franken Einsatz 301 Franken zurück. Holt Deutschland den Titel, erhält man pro gesetzten Franken lediglich einen Fünfliber.

6500: So viele freiwillige Helfer aus 96 Ländern stehen im Einsatz.

92'000: Die Pariser Fanzone am Eiffelturm fasst 92'000 Zuschauer, die riesige Leinwand misst 420 Quadratmeter.

100'000: Eine Achtelfinal-Qualifikation würde sich für die Schweizer Nati-Spieler auch finanziell auszahlen. Zwischen 100'000 und 150'000 Euro erhalten Xherdan Shaqiri und Co. für ein Weiterkommen.

Knackt Ronaldo den Rekord?

Sendebezug: Laufende (Vor-)Berichterstattung EURO 2016