Zum Inhalt springen

UEFA EURO 2016 Will Grigg: Ein Youtube-Star bereits vor der EM

Will Grigg, Stürmer Nordirlands, ist schon vor der EM ein Hit: Sein Song «Will Grigg's on fire» stürmt die britischen Charts.

Will Grigg, der ungewollte Youtube-Star.
Legende: «Hört alle hin!» Will Grigg, der ungewollte Youtube-Star. Getty Images

Es gibt kein Entkommen, nicht einmal für Will Grigg selbst. «Der Song ist überall, wo ich hinkomme», sagt der nordirische National- und Charts-Stürmer, wenn er von «seinem» Lied spricht. «Ich höre es selbst dann, wenn ich zu den Jungs der Nationalmannschaft stosse, die singen dann immer sofort los», berichtet Grigg. Sie singen: «Will Grigg's on fire!»

Grigg-Song stürmt die Charts

Seit Sean Kennedy, ein Fan von Griggs Klub Wigan Athletic, den 1990er-Jahre-Hit «Freed from desire» der italienischen Sängerin Gala auf Torjäger Grigg umgeschrieben und ins Netz gestellt hat, gibt es kein Halten mehr. Das Lied eroberte erst das Internet, dann die Ränge in Wigans DW Stadium und die Kneipen drumherum, bis es schliesslich mit folgendem Text in den britischen Download-Charts ankam:

«He will score goals / he will just score more and more / he will score goals / that's what we signed him for / Will Grigg's on fire / your defence is terrified!»

Grob zusammengefasst: Grigg netzt und netzt – und versetzt auch noch die stärkste Abwehr in Angst und Schrecken. Auch die der EM-Gruppengegner? Zweifelhaft! Grigg hat zwar die Milton Keynes Dons 2015 und in der vergangenen Saison Wigan als Torschützenkönig mit 25 Treffern (in 40 Spielen) in die zweite englische Liga geschossen. Doch im nordirischen Trikot traf er bislang erst einmal.

Ein Ständchen für den Teamkollegen

Doch für seine Kollegen ist Grigg längst mehr als ein Stürmer. Sein Lied kam teamintern so gut an, dass sich die Mannschaft spontan entschloss, eine eigene Version für die BBC einzusingen. Nur Ersatzkeeper Roy Carroll weigerte sich. «Danke, reicht!», lachte er.

Legende: Video Teamkollegen singen den «Grigg-Song» abspielen. Laufzeit 00:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.06.2016.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.