Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

18-jähriger Stürmer im Fokus Tschechien-Talent Hlozek sammelt Rekorde

Tschechiens Adam Hlozek bricht alle Altersrekorde. Der 18-Jährige gilt als grösstes Talent seit Tomas Rosicky.

Der tschechische Stürmer Adam Hlozek.
Legende: Hat sich seinen EM-Traum bereits mit 18 Jahren erfüllt Der tschechische Stürmer Adam Hlozek. Getty Images

Adam Hlozek hat mit seinen 18 Jahren schon viel erlebt. Vielleicht wirkt der mit Abstand jüngste EM-Teilnehmer Tschechiens deshalb ein wenig zu erwachsen für einen Teenager. Vor allem das Schicksal seines Bruders Daniel hat den Torjäger von Sparta Prag, der in seiner Heimat vor dem EM-Viertelfinal gegen Dänemark am Samstag als grösstes Talent seit Tomas Rosicky gehandelt wird, stark geprägt.

Hlozek kommt aus dem kleinen Städtchen Ivancice in der Nähe von Brünn, wie sein älterer Bruder zeigte er früh grosses Talent. Als Rekordmeister Sparta das Duo 2014 an seine Akademie holte, zog Vater Zbynek mit den 12 und 16 Jahre alten Söhnen in die Hauptstadt. Doch ein kleiner Tumor im Sprachzentrum des Gehirns stoppte Daniels Karriere – und wirbelte auch Adams Leben durcheinander.

Mit 16 Jahren voll eingeschlagen

Vielleicht wirkt Hlozek, der längst mit Topklubs wie RB Leipzig, Borussia Dortmund, Liverpool oder West Ham in Verbindung gebracht wird, deshalb auch auf dem Platz vergleichsweise reif. Seine Bilanz liest sich jedenfalls eindrucksvoll:

  • Jüngster Startelf-Spieler der Sparta-Geschichte (mit 16 Jahren)
  • Jüngster Torschütze der Liga (ebenfalls mit 16 Jahren)
  • Jüngster Hattrick-Schütze der Liga (mit 18 Jahren)
  • Jüngster EM-Teilnehmer in der Geschichte des Landes (mit 18 Jahren)

Vergangene Saison wurde er dann auch noch jüngster Torschützenkönig der Liga – obwohl er 4 Monate lang wegen eines Fussbruchs pausieren musste. Am letzten Spieltag im Mai, beim 6:1 gegen Brünn, hatte er nach 32 Minuten schon 4 Tore erzielt. 24 Stunden später verlängerte Sparta seinen Vertrag bis 2024.

Wechsel zu Topklub zeichnet sich ab

Bei der EM kam Hlozek bislang in allen 4 Spielen als Joker zum Einsatz. Der Stürmer sei «nicht nur ein grosses Talent für Sparta, sondern auch für den tschechischen Fussball insgesamt», sagte Rosicky. Und er muss es wissen: Der Ex-Dortmunder begleitete Hlozeks Weg als Spartas Sportdirektor.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den EM-Viertelfinal zwischen Tschechien und Dänemark am Samstag ab 17:30 Uhr live auf SRF zwei oder in der SRF Sport App.

Rosicky sagt aber auch: «Adam braucht Zeit. Heutzutage, wo fast niemand mehr genug Geduld hat, muss das betont werden. Adam muss sich entwickeln können, als Mann und als Fussballer.»

Auf einem guten Weg scheint der Teenager jedenfalls zu sein. Ob er dennoch schon jetzt den Schritt in eine europäische Top-Liga wagt, wird sich nach der EM zeigen.

SRF zwei, sportlive, 27.06.2021, 17:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen