Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Deutschland fordert England Thomas Müller – an EM-Endrunden torlos, und doch «Gold wert»

Thomas Müller wartet bei der EM noch auf seinen grossen Moment – und ist für Deutschland doch extrem wichtig.

Thomas Müller.
Legende: Dirigent im deutschen Team Thomas Müller. imago images

Wie immer gab Thomas Müller den Ton an. «Schnelle Beine, schneller Kopf», forderte der Münchner im Abschlusstraining vor dem Klassiker gegen England lautstark von seinen Kollegen. Und die gaben Gas, trotz schweisstreibender Temperaturen in der gleissenden Sonne im Trainingscamp in Herzogenaurach (GER).

Rückkehrer Müller mag vor dem Achtelfinal im Wembley am Dienstag noch auf seinen magischen EM-Moment warten – sein Wert für das DFB-Team aber ist unbestritten, sein Wort hat Gewicht.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie die Partie England - Deutschland am Dienstag ab 17:30 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

Das ist nicht Tagesordnungspunkt Nummer eins.
Autor: Thomas Müllerüber seine Torflaute

«Thomas ist ein richtiger Anführer auf dem Platz», sagt Abwehrchef Mats Hummels, «er ist lautstark und gestenreich, geht voran, initiiert unser Pressing. So einen Typ gibt es nicht so häufig.» Robin Gosens nennt ihn gar «einzigartig – als Mensch und Spieler». Müller sei für die Nationalmannschaft «Gold wert, er hebt uns auf ein höheres Niveau».

Der Blick auf die Statistik gibt so viel überschwängliches Lob nicht her. Müller wartet auch nach seinem 14. EM-Spiel auf das erste Tor. «Das ist nicht Tagesordnungspunkt Nummer 1», sagt er.

Video
Archiv: Deutschland zittert sich gegen Ungarn weiter
Aus Sport-Clip vom 23.06.2021.
abspielen

Der Unterschied zu den Bayern

Das Hauptziel sei das Weiterkommen – wie 2010, als der damals 20-Jährige die «Three Lions» im Achtelfinal auf dem Weg zur Torjägerkrone mit zwei 2 aus dem WM-Turnier schoss. Müller gibt aber zu bedenken, dass es «mir nichts bringt, wenn ich auf dem Platz meinem Gegenspieler von 2010 erzähle».

Es gehe vielmehr um seine Rolle im deutschen Spiel. Wie beim FC Bayern ist er «viel in den Zwischenräumen unterwegs». Dass er anders als im Klub weniger zum Abschluss kommt, hat zwei Gründe: «Ich bin etwas früher in Ballbesitz, habe mehr die einleitende Rolle, bin der Impulsgeber», sagt Müller.

Havertz und Gnabry machen den Müller

Zudem geht sein erster Pass in München viel häufiger auf den Flügel. Danach hat er Zeit, um mit seinen unnachahmlichen Laufwegen in eine Position zu kommen, aus der er selbst schiessen kann.

In der Nationalelf überlässt Müller diese Räume Kollegen wie Havertz oder Serge Gnabry. Deshalb ist es gut möglich, dass er auch nach seinem 106. Länderspiel auf sein 40. Tor warten muss. Bei einem Viertelfinal-Einzug wird er es verschmerzen.

SRF zwei, sportlive, 23.6.2021, 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Die Müller und Hummels Rückkehr hat rein gar nichts bewirkt. Sind wir doch ehrlich. Müller ist ein Kämpfer und Fighter aber in der DE Nationalmannschaft hat er nicht die Spieler um sich die er braucht und die er in München hat, viele Spieler sind Mittelmass, Mitläufer. Seine Wirkung ist viel viel kleiner, es ist viel Wunschdenken der Deutschen dabei dass er der Heilsbringer ist.
    1. Antwort von Peter Hahnau  (Peter Hahnau)
      Ich kenne niemanden, der von Müller als Heilsbringer spricht. Aber vor allem in dem Spiel gegen Portugal hat man gesehen, wie wichtig er ist durch die Unruhe, die er durch seine unkonventionelle Spielweise in gegnerische Abwehrreihen bringen kann. Und ohne Hummels wäre die Abwehr mit Sicherheit _noch_ instabiler.
    2. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Dass Müller unglaublich wichtig ist, hat man im Ungarnspiel gesehen. Er kam rein, strahlte Präsenz aus, ordnete das Spiel, trieb die anderen an, weckte seine Mitspieler aus der Lethargie auf. Müller ist ein unkonventioneller Leader und extrem unberechenbar für den Gegner. Hummels hat eigentlich eine gute Saison beim BVB gespielt. International und wenn Spiele in so kurzer Frequenz folgen ist er nicht mehr konkurrenzfähig. Erstaunlich, dass es in ganz Deutschland keinen besseren IV gibt.
    3. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      @Baumgartner, was hat sich an Deutschlands Spiel verändert seit Hummels und Müller zurück sind....nichts, die DE spielt weiterhin fahrig, unispiriert, unsicher. Der Unterschied nin ist einer dabei der rumschreit und versucht den anderenin den Arsch zu treten, helfen tut es wenig. Selbst das Portugal Spiel war Durchschnitt und unter gütiger Mithilfe der Portugiesen wurde es gewonnen. Deutschlsnd wird masslos überschätzt, fussballerischer Durchschnitt mehr auch nicht
    4. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Sehr geehrter Herr Gisler, Herr Gebauer hat schon alles dazu gesagt. Schlechter als an der WM 2018 oder in der Nationsleague hat sich Deutschland definitiv auch nicht präsentiert! Trotzdem hat man nicht mehr die Klasse um die Gegner spielerisch zu dominieren, wie rund um den Weltmeistertitel 2014. 2 Spieler können da höchstens stabilisieren aber nicht plötzlich alles umkrempeln. Bin gespannt wo die Reise hingeht ...
  • Kommentar von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
    Ingesamt sicher ein interessanter Artikel über einer der wichtigsten Figuren im Team der deutschen Nationalmannschaft. Den Satz "Der Blick auf die Statistik gibt so viel überschwängliches Lob nicht her." finde ich allerdings unpassend. Die Mitspieler loben "seine Anführermentalität", "sein Vorangehen und Initiieren des Pressings", "seine Einzigartigkeit – als Mensch und Spieler" und "die Fähigkeit die ganze Mannschaft auf ein höheres Niveau zu heben". Nicht seine Torschützenqualitäten.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Gar etwas virl Lobhuddelei für Müller und welches höhere Niveau? Meien sie von schwach auf weniger schwach. Ei zigartigkeit als Mensch? Einzigartig sls Mensch waren Mutter Thetesa, Mandela, M.L. King, Gandhi, Jesus, rinem Müller als einzigartiger Mensch hinzustellen ist etwas vermessen. Ein Spieler mit extrem viel Ehrgeiz, der fast überbeisst, alles tut für den Erfolg (auch Intriegen orchestriert). Ein Mensch mit 2 Gesichtern wie damals Kahn vom Ehrgeiz angefressen.
    2. Antwort von Jonas Baumgartner  (J. Baumgartner)
      Herr Gisler, wenn Sie den Beitrag gelesen hätten, hätten Sie mitbekommen, dass ich nur das Lob seiner Mitspieler zitiert habe. Ist Müller Ehrgeizig? Absolut! Ohne Ehrgeiz hast du bei einem Verein wie Bayern München oder allgemein im Spitzensport einen schweren Stand. Müller ist ein Anpeitscher und zerreisst sich fürs Team. Dadurch kann er seine Mitspieler mitziehen. Er alleine kann Deutschland aber auch nicht zum Titelanwärter machen. Müller ist Einzigartig im deutschen Fussball, aber kein Jesus