Zum Inhalt springen

Header

Video
«Zakaria wird wohl Xhaka ersetzen»
Aus Sport-Clip vom 30.06.2021.
abspielen
Inhalt

«Huggels Corner» vor Spanien Die Xhaka-Ersatz-Frage und ein Loblied auf Seferovic

SRF-Fussball-Experte Beni Huggel blickt auf den EURO-Viertelfinal der Schweiz gegen Spanien vom Freitag voraus.

Am Montag schaffte die Schweiz im EM-Achtelfinal gegen Weltmeister Frankreich die Sensation. Am Freitag steht in St. Petersburg der Viertelfinal gegen Spanien auf dem Programm (18 Uhr live auf SRF).

In «Huggels Corner» spricht der SRF-Fussball-Experte über ...

  • ... den Coup gegen Frankreich: «Ich habe mich unglaublich gefreut, wie die Schweiz aufgetreten ist. Leidenschaftlich, kämpferisch, mit einem guten Plan und einer unglaublichen Moral. Den Sieg gegen Frankreich darf man auskosten, aber nicht zu lange. Man muss sich sofort wieder auf das nächste Spiel fokussieren.»
  • ... den Ausfall von Captain Granit Xhaka: «Der Ausfall wiegt sehr schwer. Er ist das Herz der Mannschaft. Jetzt rücken Denis Zakaria und Djibril Sow in den Fokus. Ich gehe davon aus, dass Coach Vladimir Petkovic Zakaria nominieren wird. Er hat viel Potenzial und ist sehr laufstark. Er spielt aber weniger strategisch als Xhaka. Ich hoffe, dass Remo Freuler die strategische Position einnimmt.»
  • ... die Leistung von Haris Seferovic: «3 Tore in 4 Spielen – wie gut ist das denn? Er zeigt, dass er ein Top-Stürmer von internationalem Format ist. Er musste oft hartes Brot essen, aber bei Benfica Lissabon hat er sich sein nötiges Selbstvertrauen geholt. In dieser Form ist er nicht wegzudenken.»

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie den EM-Viertelfinal der Schweiz gegen Spanien am Freitag ab 17 Uhr live auf SRF zwei oder in der Sport App. Der Anpfiff erfolgt um 18 Uhr.

SRF zwei, sportlive, 28.06.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

12 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Frankie Otero  (Nick Name)
    Aus meiner Sicht bringt nur Schär alles mit, was ein Xhaka-Ersatz braucht. Kämpferisch, taktisch klug, defensiv stark, kann den Ball halten, mit Laserpässen und wuchtigem und präzisem Schuss. Zakaria ist ein guter Spieler, aber kein Leader. Schär braucht es aktuell nicht in der Verteidigung, auch wenn Rodriguez leider ein Schatten seiner selbst ist. Darum Schär die 6 übernehmen.
    1. Antwort von Deniz Torres  (karlimarx)
      Ich fände das auch spannend, Schär mal als 6er zu sehen, wobei ich da auch so meine Zweifel habe... wahrscheinlich fehlt ihm dann doch die Pressingsresistenz (vulgo: die 'Ruhe') und das strategische Geschick... er ist für diese Position wohl auch zu wenig risikoaversiv (s. seine fast schon penetrant ausgeübten Vertikalpässe). Auf Clubene oder in einem Testspiel wärs den Versuch trotzdem mal Wert (weil sein Aufbauspiel teilweise geniehaft ist) - aber bitte nicht morgen ;)
  • Kommentar von Deniz Torres  (karlimarx)
    Zakaria ist top, keine Frage... und noch sehr jung! Freuler wird im Spielaufbau wohl tiefer und 'spielgestaldener' als in den verganen Spielen agieren müssen, was ihm, glaube ich, weniger liegt als die angestammte box-to-box-Rolle neben Xhaka. Darum: Wäre es nicht sinnvoll, Schär für Rodriguez zu bringen, um im Aufbauspiel mehr Vertikalität generieren zu können? Evtl. wäre das auch des Risikos zu viel und wie sich diese Massnahme defensiv auswirken würde, kann ich auch nicht einschätzen...
  • Kommentar von Peter Müller  (pedromulinho)
    Huggel bringt's auf den Punkt, nicht zuletzt was Seferovic betrifft. Dieser war in der Nati oft hinter den Erwartungen geblieben, jetzt hat er endlich richtig eingeschlagen. Die Vorfreude aufs morgige Spiel steigt: Egal wie's resultatmässig ausgehen wird, mit derselben Mentalität wie gegen die Türkei und Frankreich wird uns die Schweizer Nati wieder viel Freude bereiten!