Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Programm in der Übersicht Das läuft am Sonntag an der EURO

Die Schweiz muss gegen die Türkei dringend liefern. Gleichzeitig will Wales seine gute Ausgangslage gegen das bereits qualifizierte Italien nutzen. Zu Gast im Studio: Beni Huggel.

18:00 Uhr: Nati unter Zugzwang

3. Spieltag Gruppe A

Schweiz - Türkei
Nationalstadion Baku
Kapazität: 69'870
Auslastung: 44%
zugelassene Zuschauer: 31'000
SRF zwei

Erst 1 Punkt auf dem Konto, 2 äusserst bescheidene Auftritte und diverse störende Nebenschauplätze: Die EM-Endrunde läuft definitiv noch nicht so, wie es sich die Schweizer Nati vorgestellt hat. Rechenspiele lassen sich kaum mehr vermeiden. Doch bevor die Schweizer mit einem Auge auf das Ergebnis von Wales in Rom blicken, müssen sie ihre eigenen Hausaufgaben machen.

Aus Sicht der Türken ist klar: Nur bei einem Sieg bleibt Hoffnung. Falls es nicht klappt, stellt sich auch die Trainerfrage. Die Verantwortung für die schlechten Ergebnisse trage er, versicherte Nationalcoach Senol Günes jedenfalls. Es klang bereits nach Abschied.

Wird die Türkei vom «Geheimfavoriten» zur «Enttäuschung»? Die Medien in der Heimat haben sowieso längst resigniert. «Lasst uns nach Hause gehen», titelte Hürriyet.

Video
Archiv: Italien lässt der Schweiz keine Chance
Aus Sport-Clip vom 16.06.2021.
abspielen

18:00 Uhr: Italien kann eigenen Rekord einstellen

3. Spieltag Gruppe A

Italien - Wales
Olympiastadion Rom
Kapazität: 72'698
Auslastung: 22%
zugelassene Zuschauer: 16'000
SRF info

1 Punkt reicht Italien zum Gruppensieg. Die formstarke «Squadra Azzurra» ist klarer Favorit und seit 29 Spielen (24 Siege, 5 Unentschieden) unbesiegt, zuletzt gab es 10 Siege in Serie mit 31:0 Toren. Die 30. Partie ohne Niederlage wäre italienischer Rekord, was Captain Giorgio Chiellini aber völlig egal ist: «Uns interessieren diese ganzen Rekorde nicht, darüber denken wir nicht nach.»

Wales beschäftigt ebenfalls eine Serie. Beim 2:0 gegen die Türkei verpasste Gareth Bale per Penalty die grosse Chance auf seinen 1. Treffer im Nationaltrikot seit 20 Monaten. Zuletzt hatte er am 19. Oktober 2019 beim 1:1 gegen Kroatien getroffen. 13 Länderspiele oder 920 Minuten blieb Bale (94 Länderspiele, 33 Tore) seitdem ohne Treffer für die «Dragons». Mit 4 Punkten auf dem Konto stehen die Waliser hervorragend da, auch eine (tiefe) Niederlage könnte ihnen noch zu Platz 2 in der Gruppe A reichen.

Video
Archiv: Wales ringt die Türkei nieder
Aus Sport-Clip vom 16.06.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 19.06.2021, 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Danny Kinda  (Kinda)
    Rein von dem was die türkei bisher gezeigt hat, müsste ein sieg zu schaffen sein. Wer verliert, darf sich zuhause wohl etwas anhören. Ich habe vor der em gedacht wir schlagen wales / türkei und sehen gegen die Italiener nicht schlecht aus aber bisher sind meine tipps eher durchzogen.
  • Kommentar von Francis Waeber  (Francis Waeber)
    Seit gestern steht definitiv fest dass auch der Schweiz ein Unentschieden nicht reicht. Kroatien und Schottland können ja nicht beide verlieren.... Der Sieg muss her! Um jeden Preis....;-))