Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ukraine will Playoff-Spiel verschieben (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 4.3.2022, 07:30 Uhr)
Aus Fussball vom 04.03.2022.
abspielen. Laufzeit 33 Sekunden.
Inhalt

Erst im Juni gegen Schottland? Ukraine beantragt Verschiebung von Playoff-Spiel

Die Ukraine will wegen der Invasion Russlands das Playoff-Spiel für die Fussball-WM gegen Schottland verlegen lassen.

Wie die Fifa am Donnerstag mitteilte, hat der ukrainische Verband einen entsprechenden Antrag zur Verlegung des Playoff-Spiels zwischen der Ukraine und Schottland gestellt. Der Weltverband sei in regelmässigem Kontakt mit der Europäischen Fussball-Union (Uefa) und dem schottischen Verband, um eine angemessene Lösung zu finden.

Die Ukraine sollte eigentlich am 24. März in Glasgow gegen Schottland spielen, was angesichts der momentanen Situation unwahrscheinlich scheint. Der Sieger trifft anschliessend im Kampf um ein Ticket für die WM-Endrunde Ende des Jahres in Katar auf Österreich oder Wales.

Möglich ist nun, dass die Ukraine erst beim nächsten Länderspieltermin im Juni gegen Schottland antritt. Der Draw für die WM-Endrunde ist auf den 1. April angesetzt, aber auch ohne die Verschiebung der Playoff-Partie werden dann noch zwei Teilnehmer nicht bekannt sein.

Russland von Playoffs ausgeschlossen

Die Fussball-Meisterschaft in der Ukraine ist seit der Invasion Russlands in die Ukraine vor gut einer Woche ausgesetzt. Russland ist wegen des militärischen Einmarschs von allen Wettbewerben ausgeschlossen worden und wird daher auch nicht an den WM-Playoffs teilnehmen. Der WM-Gastgeber von 2018 hätte ebenfalls am 24. März gegen Polen spielen sollen.

Radio SRF 3, Morgenbulletin, 4.3.2022, 07:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen