Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Andorra - England
Aus Sport-Clip vom 09.10.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up WM-Qualifikation England feiert Schützenfest – Dänen praktisch durch

  • Tag der deutlichen Siege in der WM-Qualifikation: England (5:0 in Andorra) und Dänemark (4:0 in Moldawien) bleiben ungeschlagen.
  • Schweden und Österreich erfüllen die Pflicht und sind weiter im Rennen um ein WM-Ticket.
  • Serbien löst Portugal als Leader der Gruppe A ab.

Gruppe I: England bleibt ungeschlagen

  • Andorra - England 0:5

5:0 Siege, 20:0 Tore: So lautete die Bilanz Englands gegen Andorra vor der Partie. Es ging in der gleichen Tradition weiter. Dank des deutlichen Erfolgs wahrten die «Three Lions» ihre Ungeschlagenheit in der Gruppe und weisen weiter einen Vorsprung von 4 Punkten auf Albanien auf. Ben Chilwell, der das 1:0 erzielte, durfte seinen ersten Länderspieltreffer bejubeln. Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Bukayo Saka, Tammy Abraham, James Ward-Prowse, der nach einem Penalty erst im Nachschuss traf, und Jack Grealish.

  • Polen - San Marino 5:0

Nach Ablauf einer Stunde erhoben sich die Zuschauer in Warschau für Lukasz Fabianski. Der 36-jährige polnische Keeper absolvierte sein letztes Länderspiel und wurde auf dem Platz von einem Spalier von Mit- und Gegenspielern verabschiedet. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden, hatte Tomasz Kedziora doch Minuten zuvor das 3:0 erzielt.

Gruppe F: Dänemark marschiert durch

  • Moldawien - Dänemark 0:4

Die Dänen dürfen mit der WM 2022 in Katar planen. Auch in Chisinau ging der unglaubliche Lauf des EM-Halbfinalisten weiter. Dank des 4:0 steht man drei Spiele vor dem Ende der Qualifikation bei 21 Punkten und einem Torverhältnis von 26:0. Mit 7 Punkten Vorsprung vor Schottland ist der Gruppensieg praktisch gesichert. Alle 4 Treffer gegen Moldawien fielen vor der Pause.

Video
Zusammenfassung Moldawien - Dänemark
Aus Sport-Clip vom 09.10.2021.
abspielen
  • Färöer - Österreich 0:2

Österreich erfüllte bei ungemütlichen Bedingungen auf den Färöer-Inseln die Pflicht. Konrad Laimer eröffnete das Skore in der 26. Minute, kurz nach der Pause doppelte Marcel Sabitzer nach (48.). Der Bayern-Mittelfeldmann hatte dabei Glück, dass sein abgefälschter Schuss den Weg via Innenpfosten ins Tor fand.

  • Schottland - Israel 3:2

Einen wichtigen Sieg im Kampf um Gruppenplatz 2 fuhr Schottland ein. In der 94. Minute brachte Scott McTominay den Hampden Park in Glasgow mit dem 3:2 zum Erzittern. Zuvor hatten die Schotten zweimal einen Rückstand wettgemacht. Eran Zahavi per Freistoss und Munas Dabbur waren für Israel erfolgreich gewesen, John McGinn und Lyndon Dykes hatten jeweils ausgeglichen. Dykes hätte bereits früher für das 2:2 sorgen können, verschoss aber einen Penalty kläglich.

Gruppe B: Schweden nähert sich Spanien an

  • Schweden - Kosovo 3:0

Bernard Challandes hatte mit dem Kosovo in Schweden nichts zu bestellen. Emil Forsberg brachte den Favoriten nach einer halben Stunde per Penalty mit 1:0 in Führung, nachdem Ex-YB-Verteidiger Florent Hadergjonaj ein Handspiel im Strafraum begangen hatte. Alexander Isak mit einem Traumtor und Robin Quaison sorgten in der zweiten Halbzeit dann für klare Verhältnisse. Schweden führt die Gruppe nach Verlustpunkten weiterhin an, liegt aber mit einem Spiel weniger noch einen Punkt hinter Spanien.

Gruppe A: Serbien zieht Kopf aus der Schlinge

  • Luxemburg - Serbien 0:1

Mit einem Minisieg hat sich Serbien in Luxemburg zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Gruppe A gesichert. Fiorentina-Stürmer Dusan Vlahovic sorgte mit seinem Treffer in der 68. Minute für die wichtigen drei Punkte. Serbien steht bei 14 Punkten, hat aber ein Spiel mehr ausgetragen als Portugal, das einen Zähler dahinter auf dem 2. Platz liegt.

Gruppe D: Ukraine gewinnt Verfolgerduell

  • Finnland - Ukraine 1:2

Die Ukraine kristallisiert sich als erster Verfolger von Frankreich heraus. Dank des Sieges über Direktkonkurrent Finnland näherten sich die Osteuropäer dem Leader bis auf 4 Punkte an. Roman Jaremtschuk wusste in der 34. Minute auf den zwischenzeitlichen Ausgleich Teemu Pukkis (29.) zu reagieren und sicherte der Ukraine damit den Dreier. Andrej Jarmolenko hatte bereits in der 4. Minute per Schlenzer zum 1:0 getroffen.

Video
Die Highlights bei Finnland - Ukraine
Aus Sport-Clip vom 09.10.2021.
abspielen

Sehenswerte Szenen in den Gruppen I / B / D

SRF zwei, sportlive, 09.10.2021, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen