Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Polen - England
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up WM-Qualifikation Polen schockt England spät – Deutschland bodigt Island

Im Spitzenduell der Gruppe I gelingt Polen zuhause gegen England spät der 1:1-Ausgleich, Deutschland gewinnt in Reykjavik mit 4:0 klar.

Gruppe I: Unentschieden im Stürmerduell

  • Polen - England 1:1

Der Spitzenkampf in der polnischen Hauptstadt war nicht nur ein Duell um die Vorherrschaft in der Gruppe I, sondern auch eines der beiden Top-Stürmer Robert Lewandowski und Harry Kane. Während Kane mit einem satten Distanzschuss in der 72. Minute die Engländer in Front schoss, bediente Bayern-Stürmer Lewandowski in der Nachspielzeit mustergültig Damian Szymanski, der seiner Mannschaft mit dem 1:1 spät einen Punkt sicherte.

Gruppe J: Deutschland wiederum souverän

  • Island - Deutschland 0:4

Die Mannschaft von Trainer Hansi Flick bekundete in Island keine Mühe und feierte einen klaren 4:0-Sieg. Nach der bescheidenen Leistung im Duell gegen Liechtenstein ging offenbar ein Ruck durch das deutsche Team, das sich bereits zwei Tage zuvor beim 6:0 gegen Armenien den Frust von der Seele geballert hatte. In Reykjavik eröffnete Serge Gnabry (4.) früh den Torreigen, Antonio Rüdiger mit einem wuchtigen Kopfball (24.) und Leroy Sané (56.) entschieden die Partie. Timo Werner war 2 Minuten vor Spielende schliesslich für den Endstand besorgt.

Video
Zusammenfassung Island - Deutschland
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen
  • Armenien - Liechtenstein 1:1

Ein Achtungserfolg gelang Fussballzwerg Liechtenstein. Auswärts in Armenien erkämpfte sich der Aussenseiter ein 1:1-Unentschieden. Den goldenen Treffer aus Sicht der Liechtensteiner erzielte Promotion-League-Stürmer Noah Frick in der 80. Minute. Vorher hatte Henrikh Mkhitaryan die Gastgeber in Führung geschossen.

Video
Zusammenfassung Liechtenstein - Armenien
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen

Gruppe E: Mini-Auswärtssieg der Belgier

  • Belarus - Belgien 0:1

Belarus, das sein Heimspiel im russischen Kasan austrug, stemmte sich eine halbe Stunde tapfer gegen die Niederlage, dann zog Dennis Praet im Strafraum ab (33.) und brachte seine Mannschaft in Führung. Zwar konnten die «Roten Teufel» den Vorsprung gegen den Aussenseiter behaupten, bekleckerten sich beim 1:0-Auswärtssieg allerdings kaum mit Ruhm.

Gruppe B: Griechenland gewinnt Defensivduell

  • Griechenland - Schweden 2:1

Lange neutralisierten sich die beiden defensiv eingestellten Teams im Olympiastadion von Athen erfolgreich, ehe Griechenland-Captain Anastasios Bakasetas nach einer Stunde nach einem Doppelpass zur Führung einschob. Vangelis Pavlidis erhöhte in der 74. Minute für den Gastgeber. Dieser 2. Treffer war aus Sicht der Griechen notwendig, um den Sieg zu behaupten, zumal Robin Quaison mit dem 1:2-Anschlusstreffer 10 Minuten vor Schluss nochmals Spannung in die Affiche brachte.

Video
Zusammenfassung Griechenland - Schweden
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen
  • Kosovo - Spanien 0:2

Spanien reichten im Kosovo 2 erfolgreiche Abschlüsse für den 2. Zu-Null-Sieg in Folge. Pablo Fornas in der 32. Minute und Ferran Torres 2 Minuten vor Spielende sorgten mit ihren Toren für die 3 Punkte. Mit dem Sieg setzen sich die Iberer an der Spitze der Gruppe B ab, zumal Konkurrent Schweden in Griechenland patzte.

Video
Zusammenfassung Kosovo - Spanien
Aus Sport-Clip vom 08.09.2021.
abspielen

SRF zwei, sportheute, 04.09.21, 22:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Euphorie in Deutschland, 3 Siege in Serie, das letzte Mal cor 2 Jahren. Flick mit Traumstart, soiveräne Rückeroberung der Tabellenspitze. Es ist schon unglaublich wie sich die deusche Presse an den 3 Siegen klmmert und die Deutsche Elf nach oben hieft. Sie attestieren den Gegner zwar nur ,,Zweitklassigkeit,, wohl ein Kompliment an Liechtenstein, Armenien. Selbst Island ist nur noch drittklassig. Flick mit 3 Siegen schon wieder Messias. Mal sehen wenn gegen gute Gegner gesielt wird.
    1. Antwort von Peter Hahnau  (Peter Hahnau)
      Ja, ich finde auch, die Deutschen sollten sich was schämen für die drei Siege.
      /ironie off

      Die Deutsche Presse ordnet die Siege schon völlig richtig ein. Schön anzusehen, wichtig für die Quali, ein statistisch lupenreiner Neuanfang, gibt Hoffnung, die Gegner waren gut "zum Aufwärmen", man hat ein paar schöne Zeichen gesehen, aber es liegt noch viel Arbeit liegt vor ihnen.
    2. Antwort von Peter Hahnau  (Peter Hahnau)
      Wenn ich ein Zitat anbringen dürfte aus dem "Kicker":

      "Ein starker Anfang ist gemacht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Im Oktober folgt die zweite Etappe mit den nächsten Pflichtspielen gegen Rumänien und in Armenien. Siege sind auch da Pflicht. Aber die Spiele sind zugleich auch ideale Gelegenheiten, um sich für die großen Aufgaben bei der WM 2022 in Katar zu rüsten."

      Wenn das keine realistische, bodenständige, aber fröhliche Einschätzung ist...
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Da kann man fast neidisch werden. Deutschland hat mit Abstand die schwächste Gruppe!
  • Kommentar von Mirco Omlohr  (Micro)
    Luebes SRF Team. Es war ein 6:0 der deutschen Mannschaft gegen Armenien.
    1. Antwort von SRF Sport (SRF)
      @Mirco Omlohr. Besten Dank für den Hinweis, wir haben die Stelle im Text angepasst. Sportliche Grüsse, SRF Sport.