Zum Inhalt springen

Header

Video
Usain Bolt läuft an der WM 2009 in Berlin allen davon
Aus Sport-Clip vom 16.08.2020.
abspielen
Inhalt

100-m-Weltrekord jährt sich Als Usain Bolt 2009 nicht nur der Konkurrenz davonlief

Am 16. August 2009 stellte Usain Bolt in Berlin einen neuen Weltrekord über die 100 Meter auf. Ein denkwürdiger Abend. Bis heute.

Einige Meter hinter der Ziellinie im Olympiastadion hatten sich am 16. August 2009 Fotografen bereit gemacht. Bereit, das beste Foto des 100-Meter-Finals der Männer zu schiessen. Doch mit dem Tempo von Usain Bolt an diesem Abend hatten auch sie nicht gerechnet.

Denn 9,58 Sekunden nach dem Start hasteten sie dem neuen Weltmeister verzweifelt hinterher. Vom eigenen Weltrekord beflügelt, liess sich der damals 21-Jährige bis auf die Gegengerade tragen. Die Schritte der Fotografen im Vergleich fast schon winzig. Ihr Glück: Für seine Ehrenrunde liess sich der Jamaikaner 20 Minuten Zeit.

Ein Rekord für die Ewigkeit?

9,58 Sekunden – ein Rekord, der wohl noch lange Bestand haben wird. Zwar stehen mit den Amerikanern Christian Coleman und Noah Lyles neue Ausnahmetalente in den Startblöcken, doch an Bolts Rekord kommt (noch) keiner ran. «Eines Tages wird da jemand sein, der meine Zeiten unterbietet», ist sich Bolt sicher. Wann das sein wird, steht in den Sternen. Die Fotografen werden dann aber mit Sicherheit besonders bereit sein.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.