Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

2018 holte sie EM-Gold Sprunger kündigt Karriereende per Ende 2021 an

Die 400-m-Hürden-Europameisterin wird ihre Laufschuhe nächstes Jahr an den Nagel hängen.

Lea Sprunger.
Legende: Beendet ihre Karriere 2021 Lea Sprunger. Keystone

Lea Sprunger hat auf Twitter ihren Rücktritt vom Leichtathletik-Sport per Ende des nächsten Jahres angekündigt. Am Montag schrieb sie: «Guten Morgen, Saison 2021! Ich bin so bereit. Die letzte wird die beste sein!»

Damit ist auch klar, dass die 30-Jährige ihren Europameister-Titel über 400 m Hürden, den sie 2018 in Berlin in dominanter Manier ergattern konnte, bei der EM 2022 in München nicht verteidigen wird.

Historisches EM-Gold von 2018

Sie war die erste Schweizerin, die an einer Leichtathletik-EM Gold gewinnen konnte. Zwei Jahre zuvor in Amsterdam war sie zu Bronze gelaufen. Im vergangenen Jahr war Sprunger an der Hallen-EM in Glasgow das Mass aller Dinge und schnappte sich Gold.

Ihr letztes grosses Hurra wird die Nyonerin an den Olympischen Spielen 2021 in Tokio anpeilen. Es wird nach London 2012 und Rio de Janeiro 2016 ihre 3. Olympia-Teilnahme sein.

Video
Archiv: Sprungers Goldlauf über 400 m Hürden an der EM 2018
Aus sportlive vom 10.08.2018.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.