Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Blick zurück»: 25. April 2010 Als Marcel Hug sein erstes Marathon-Podest feierte

Vor 10 Jahren wurde Marcel Hug Profisportler. 2010 war auch das Jahr, in dem er im Marathon so richtig durchstartete.

Marcel Hug
Legende: Nicht nur über Kurzdistanzen stark Marcel Hug schaffte vor genau 10 Jahren sein erstes Marathon-Podium. Keystone

Am 25. April 2010 war Marcel Hug mit 24 Jahren bereits ein etablierter Rollstuhlsportler. In seinem Palmarès standen zu diesem Zeitpunkt zwei olympische Bronzemedaillen (Athen 2004), mehrere EM- und ein WM-Titel. Allerdings hatte der Thurgauer diese Erfolge allesamt über Distanzen bis 10'000 Meter errungen.

London bringt Glück

Mit seinem allerersten Podestplatz an einem Marathon läutete Hug an jenem Tag ein neues Kapitel seiner Karriere ein. In der Weltstadt London gelang ihm mit Platz 2 ein Husarenstück.

Es hatte wegweisenden Charakter: Zwei Jahre später holte er gleichenorts und in der gleichen Disziplin Silber bei den Paralympics.

Marcel Hug
Legende: Im Medaillenglück An den Paralympics 2012 durfte sich Marcel Hug Silber umhängen lassen. Keystone

Ehrungen en masse

Seit 10 Jahren bezeichnet sich Hug auch als Profisportler. Weitere 33 Marathon-Podeste kamen in dieser Zeit dazu, davon 17 Siege.

Klar, dass auch die Öffentlichkeit davon Notiz nahm. Insgesamt sechs Mal wurde Hug Schweizer Behindertensportler des Jahres, 2017 kam noch die Auszeichnung «Weltbehindertensportler des Jahres» bei den Laureus World Sports Awards dazu.

Video
Archiv: Hug auch 2017 Schweizer Behindertensportler des Jahres
Aus Sport-Clip vom 10.12.2017.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen