Zum Inhalt springen

Header

Video
Der Sieg von Ajla del Ponte über 100 m
Aus Sport-Clip vom 14.08.2020.
abspielen
Inhalt

Die Schweizer in Monaco Del Ponte sorgt für Schweizer Diamond-League-Sieg über 100 m

Die Tessinerin ist auch bei ihrer Diamond-League-Premiere in Monaco schnell. Jason Joseph kommt derweil nicht auf Touren.

In Monaco stieg am Freitagabend das erste Diamond-League-Meeting in dieser Saison. Mit von der Partie waren auch 5 Schweizer Athleten. Hier gibt es die Übersicht.

  • Ajla del Ponte (100 m)

Die Tessinerin hat ihre herausragende Form auch bei ihrem ersten Diamond-League-Einsatz unter Beweis gestellt. Del Ponte lief ein unerschrockenes Rennen und zog ihren Lauf von A bis Z durch. Keine Konkurrentin konnte der 24-Jährigen das Wasser reichen, del Ponte gewann das Rennen in 11,16 Sekunden vor Aleia Hobbs (USA/11,28) und Gina Lückenkemper (GER/11,31).

Del Pontes Triumph ist erst der dritte Schweizer Frauen-Sieg in der Diamond League. 2018 entschied Léa Sprunger in Birmingham das Rennen über 400 m Hürden für sich, 2017 blieb Nicole Büchler in Stockholm im Stabhochsprung siegreich.

Video
Del Ponte: «Hatte Angst, dass sie von hinten kommen» (franz.)
Aus Sport-Clip vom 14.08.2020.
abspielen
  • Jason Joseph (110 m Hürden)

Die Erwartungen an den Baselbieter waren nach dessen Schweizer Rekord vor wenigen Wochen gross. In Monaco musste Joseph nun Lehrgeld zahlen. Bei seinem ersten Diamond-League-Meeting im Ausland lief der 21-Jährige eine Zeit von 13,84 Sekunden und blieb damit genau eine halbe Sekunde über seiner persönlichen Bestleistung. Den Sieg sicherte sich der Spanier Orlando Ortega mit einer Jahresweltbestleistung von 13,11 Sekunden.

Video
Der Lauf von Jason Joseph
Aus Sport-Clip vom 14.08.2020.
abspielen
  • Julien Wanders (5000 m)

Der Romand wurde in seinem Rennen Zeuge des Weltrekordes von Joshua Cheptegei. Wanders selbst feuerte den 23-Jährigen an, als dieser ihn zum Schluss des Rennens überrundete. Der Schweizer erreichte das Ziel in 13:49,85 schliesslich als 10. Auf den Sieger verlor Wanders etwas mehr als eine Minute.

  • Salome Lang (Hochsprung)

Die Baslerin war im Fürstentum bei der Ausmarchung um den Sieg erwartungsgemäss nicht mehr dabei. Lang beendete den Wettkampf mit einem gültigen Sprung über 1,84 m auf Platz 4. Damit egalisierte die 23-Jährige, die in der Halle bereits 1,94 m gesprungen ist, ihre Saisonbestleistung.

Video
Der Sprung von Salome Lang über 1,84 m
Aus Sport-Clip vom 14.08.2020.
abspielen
  • Selina Büchel (1000 m)

Die Ostschweizerin startete in Monaco nicht über ihre Paradedisziplin 800 m, sondern trat über 1000 m an. Um den Sieg konnte Büchel nicht mitreden, sie wurde mit einer persönlichen Bestzeit von 2:35,58 Siebte. Die Kenianerin Faith Kipyegon schrammte mit 2:29,15 nur 17 Hundertstel am Weltrekord vorbei.

SRF zwei, sportlive, 14.08.20, 20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Markus Stalder  (Suzuki)
    Wahnsinn Ajla! Gratuliere!!!
    Ich bin sicher, Sie werden die 11 Sekunden Marke knacken!
  • Kommentar von Bingo Otaniger  (daebrueno)
    WOW, Wahnsinn das bringt die Welt wieder ein Stück weiter nach vorn!
  • Kommentar von Töbu Merz  (Saibot Zrem)
    Super Ajla! Eine Medaille mit der Staffel an einem Grossanlass ist wirklich machbar mit dieser Form!! Grandios! Weltklasse! Sensationell!!
    Tolle Leistung. Ich bin begeistert!!