Zum Inhalt springen

Header

Audio
Nawal El Moutawakel im Porträt (Radio SRF)
Aus Mehr Sport vom 15.04.2022.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 46 Sekunden.
Inhalt

Erste IOC-Chefin? Einflussreiche Leichtathletin El Moutawakel wird 60

1984 gewann Nawal El Moutawakel Olympia-Gold über 400 m Hürden. Heute gehört die Marokkanerin zu den grossen Macherinnen der Sportwelt.

Mit langen Beinen lässt sich besser Hürdenspringen – dieses Klischee widerlegte die Marokkanerin Nawal El Moutawakel an den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles gründlich. Mit ihren 1,62 Metern Körpergrösse lief sie souverän zu Gold und wurde die erste arabische, muslimische und afrikanische Olympiasiegerin.

Zwar gewann sie weitere Titel (Afrika-Spiele, arabische Meisterschaften, Universiade, Mittelmeer-Spiele), einen Erfolg auf so hohem Niveau konnte El Moutawakel aber nicht wiederholen. An der WM 1987 scheiterte sie bereits in den Vorläufen.

Pionierin im arabischen Raum

Dennoch hat El Moutawakel den Sport nachhaltig geprägt wie wenige andere Athletinnen. Ihr Olympiasieg löste einen Sinneswandel im arabischen Raum aus. Mädchen und junge Frauen erkannten, dass Sport nicht reine Männersache ist.

In ihrer Heimat startete El Moutawakel eine Politkarriere, die sie bis zur Ministerin für Jugend und Sport führte. Parallel dazu engagierte sie sich in sportpolitischen Gremien, erst im Leichtathletik-Weltverband, später auch im Internationalen Olympischen Komitee (IOC).

2008 wurde sie ins IOC-Exekutivkomitee gewählt, von 2012 bis 2016 war sie Vizepräsidentin. Nun, mit 60 Jahren, gilt sie als mögliche Nachfolgerin von Thomas Bach auf dem Stuhl des Präsidenten.

Hören Sie oben im Audiobeitrag, wem El Moutawakel nach eigenem Bekunden ihren Olympiasieg verdankte und was Marokkos König Hassan II. nach ihrem Triumph verfügte.

Radio SRF 1, 14.4.2022, 06:15 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Denise Casagrande  (begulide)
    KEIN Diplom, Auszeichnung, keine Ausbildung, kein Titel, etc, sind Garanten für effektive EIGNUNG einer Person für eine Position!
    Wichtig sind - neben einer vielfältigen Ausbildung - immer: entsprechende Charaktereigenschaften, Persönlichkeit, Umgangsformen, tadelloser Leumund!
    Eine interessante Person, mit vielfältiger Lebenserfahrung.....eine Chance für den weltweiten, fairen Sport für alle.
    1. Antwort von Stefan Gisler  (GiJaBra)
      Genau so wie es Bach es hat, ist Jurist mit vielen Beziehung und Zertifikaten... der hat einen tolles CV....LoL....