Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Leichtathletik Coe als Verbandspräsident wiedergewählt

Sebastian Coe.
Legende: Weiter im Amt Sebastian Coe. imago images

Coe als IAAF-Präsident bestätigt

Sebastian Coe wurde als Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF wiedergewählt. Der Brite ist seit 2015 im Amt, seine neue Amtszeit dauert bis 2023. Bei der Wahl auf dem Kongress im Vorfeld der WM in Doha hatte er keinen Gegenkandidaten. Am Mittwoch fand zudem die Wahl zum Council – der 27-köpfigen «Regierung» des Verbandes – statt. Der Verband hatte kurz vorher das Council-Mitglied Ahmad Al Kamali vorläufig suspendiert. Dem Funktionär aus den Vereinigten Arabischen Emiraten werden mögliche Verstösse gegen die Integritätsvorschriften vorgeworfen.

Video
Coe: «Es waren vier harte Jahre» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 25.09.2019.
abspielen

Hammer-Olympiasieger Nasarow gesperrt

Hammerwurf-Olympiasieger Dilschod Nasarow (Tadschikistan) ist kurz vor dem Beginn der Leichtathletik-WM in Doha wegen einer positiven Dopingprobe von der unabhängigen Integritätskommission des Weltverbandes IAAF provisorisch gesperrt worden. Damit darf der 37-Jährige nicht beim Saisonhöhepunkt antreten. Die positive Probe stammt von der WM 2011 in Südkorea. Volksheld Nasarow hatte bei den Sommerspielen 2016 in Rio das erste Olympia-Gold in der Geschichte Tadschikistans geholt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.