Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Leichtathletik Ehammer patzt – Ditaji Kambundji überzeugt

Simon Ehammer.
Legende: Kommt nicht auf Touren Simon Ehammer. Freshfocus/Archiv

Mehrkampf: Ehammer mit Nuller im Weitsprung

Zehnkämpfer Simon Ehammer hat beim Mehrkampf-Meeting in Götzis einen herben Dämpfer einstecken müssen. Der 21-Jährige brachte im Weitsprung keinen gültigen Versuch zustande. Der Angriff auf den Schweizer Rekord und die Olympia-Limite endete im Vorarlberg somit bereits in der 2. Disziplin. Ehammer hat noch bis am 29. Juni Zeit, sich für Tokio zu qualifizieren.

Sprint: Ditaji Kambundji schnell

Ditaji Kambundji hat beim Meeting in Meilen überzeugt. Die 19-Jährige knackte über 100 m Hürden erstmals die 13-Sekunden-Marke und gewann in 12,99 Sekunden. Über 100 m nutzte Salomé Kora den Rückenwind für einen gelungenen Auftritt. Die Ostschweizerin lief die drittbeste Zeit (11,25) ihrer Karriere.

Speerwurf: Vetter nahe am Weltrekord

Der Deutsche Johannes Vetter lieferte an der Team-EM im polnischen Chorzow die beste Leistung aller Teilnehmer ab. Er liess den Speer auf 96,29 m fliegen. Der 28-Jährige schaffte die drittbeste Weite mit dem seit 1986 zulässigen Speer. Nur der Tscheche Jan Zelezny mit der Weltrekordweite von 98,48 m aus dem Jahr 1996 und Vetter selbst mit 97,76 m im vergangenen Jahr haben je weiter geworfen.

Video
Archiv: Mehrkämpfer Ehammer im Porträt
Aus sportpanorama vom 13.12.2020.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen