Zum Inhalt springen

News aus der Leichtathletik Jaquet jubelt in La Chaux-de-Fonds über EM-Limite

Jaquet
Legende: Daumen hoch Mathieu Jaquet darf mit seiner Leistung zufrieden sein. Keystone/Jean-Christophe Bott

Résisprint International: Jaquet darf an die EM

Beim Meeting in La Chaux-de-Fonds unterbot Mathieu Jaquet über 110 m Hürden mit 13,48 Sekunden die Limite für die Europameisterschaften im August in München um zwei Hundertstel. Vor diesem Jahr hatte der bald 24-jährige Ostschweizer eine Bestmarke von 14,18 Sekunden ausgewiesen. Die schnellste Schweizerin über 100 m war Natacha Kouni, die den C-Final in der persönlichen Bestzeit von 11,31 Sekunden gewann. Im A-Final war Salomé Kora in 11,32 so schnell wie noch nie in diesem Jahr. Grund zur Zufriedenheit hatte auch Silke Lemmens, die über 400 m in 52,01 Sekunden eine persönliche Bestzeit realisierte. Yasmin Giger, im vergangenen Jahr Bronzemedaillengewinnerin an der U23-EM, stellte über 400 m Hürden in 56,20 Sekunden eine Schweizer Saisonbestleistung auf.

Meistgelesene Artikel