Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

News aus der Leichtathletik Zbären in Basel mit starkem Auftritt

Kambundji, Zbären und Von Jackowski
Legende: Zu schnell für die Konkurrenz Noemi Zbären. Freshfocus

100/110/400 m Hürden: Zbären überzeugt

Noemi Zbären ist auf dem Weg zurück zu alter Stärke. Der Emmentalerin gelang beim Pfingstmeeting in Basel in 13,09 Sekunden über 100 m Hürden ein vielversprechender Saisoneinstieg. Die 27-jährige Olympia-Teilnehmerin von London 2012 und WM-Sechste von Peking 2015 bestätigte die starken Auftritte während der Hallensaison. Zbären setzte sich klar gegen die 19-jährige Ditaji Kambundji durch. Die jüngste Schwester von Mujinga Kambundji erreichte 13,24 Sekunden.

Noch nicht in der Form des Vorjahres präsentierte sich Jason Joseph. Der Lokalmatador wurde in 13,67 Sekunden gestoppt. Kariem Hussein blieb über 400 m Hürden im ersten Wettkampf auf seiner Paradedistanz unter 50 Sekunden. Der Europameister von 2014 siegte in 49,91 Sekunden vor dem Westschweizer Alain-Hervé Mfomkpa (50,18).

Video
Archiv: Zbären im «sportpanorama» über ihr Tatoo
Aus sportpanorama vom 21.06.2020.
abspielen

Stabhochsprung: Alberto greift Rekord an

Der Stabhochspringer Dominik Alberto überquerte in Basel 5,61 m. Auf 5,72 m scheiterte er vor allem im zweiten Versuch sehr knapp. Der Schweizer Rekord von Felix Böhni aus dem Jahr 1983 (5,71) ist in dieser Saison definitiv in Gefahr. Über 200 m siegte William Reais im Gegenwind in 20,84 Sekunden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen