Zum Inhalt springen

Header

Video
Gatlin: «Glücklich und traurig zugleich»
Aus Sport-Clip vom 21.06.2021.
abspielen
Inhalt

Sprinterin Felix vor 5. Start Keine 4. Olympia-Teilnahme: Gatlin in Tränen aufgelöst

Die US-Trials der Leichtathleten haben mit Justin Gatlin einen prominenten Verlierer und mit Allyson Felix eine namhafte Gewinnerin hervorgebracht.

Für Justin Gatlin lösten sich die allerletzten Olympia-Hoffnungen in Luft auf. Bei der Landes-Ausscheidung in Eugene/Oregon blieb der 39-Jährige über 100 Meter in 10,87 Sekunden als Achter auf der Strecke. 3 Mal schon war er Teil von Sommerspielen und hatte jedes Mal mindestens eine Einzelmedaille erobert.

Der mehrfache Dopingsünder hatte schwer zu schlucken an seiner Niederlage. Mit stockender Stimme trat er nach dem Rennen vor die Medien. Den Final bestritt er mit dick einbandagiertem Oberschenkel, weil er sich diesen zuvor gezerrt hatte.

Felix erkämpft sich 5. Olympiastart

Im Gegensatz zu Gatlin steht Sprinterkollegin Allyson Felix vor ihrer 5. Olympia-Teilnahme. Die 35-Jährige qualifizierte sich dank einem 2. Platz über 400 m. Nach Tokio will sie ihre Karriere endgültig beenden.

«Es war ein Kampf, hierher zu kommen. Aber eine Sache, die ich kann, ist kämpfen, und das habe ich einfach die ganze Zeit gemacht», sagte die 6-fache Olympiasiegerin und 13-fache Weltmeisterin.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ueli Feuz  („Üeu“)
    Ja bei Gatlin stimmt einfach etwas im „Oberstübli“ nicht so ganz. Mir auch ein Rätsel, dass der nach mehrfach erwischtem Doping überhaupt noch irgendwo starten kann :-((