Zum Inhalt springen

Header

Audio
Fabienne Schlumpf will als Marathon-Läuferin nach Tokio
abspielen. Laufzeit 03:14 Minuten.
Inhalt

Steeple-Läuferin sattelt um Schlumpf: Olympia-Ziel trotz null Erfahrung

Fabienne Schlumpf ist noch nie einen Marathon gelaufen. Trotzdem will sie an die Olympischen Spiele in Tokio.

Als Steeple-Läuferin gewann Fabienne Schlumpf 2018 an der EM in Berlin die Silbermedaille über 3000 m. Vor wenigen Tagen hat Schlumpf nun eine sportliche Neuausrichtung kommuniziert: Die 29-Jährige setzt ab sofort voll auf die Karte Marathon.

«Ich hätte nicht die Disziplin gewechselt, wenn ich nicht das Gefühl hätte, dass ich im Marathon nicht mindestens so erfolgreich sein kann wie vorher», sagt Schlumpf selbstbewusst. Und das, obwohl sie die Marathon-Distanz bisher noch nie gelaufen ist.

Olympia-Ziel trotz Ungewissheit

Das hat auch damit zu tun, dass sie ihr Marathon-Debüt vor einem Jahr absagen musste. Im April 2019 machte ihr in Rotterdam eine Blase am Fuss einen Strich durch die Rechnung.

Ich habe keine Ahnung, was ich im Marathon kann. Die längste Strecke im Training war 35 Kilometer lang.
Autor: Fabienne Schlumpf

Ihr Ziel in der neuen Disziplin ist dennoch klar: Sie will sich für die Olympischen Spiele 2021 in Tokio qualifizieren. Dazu muss sie die Olympia-Limite von 2:29.30 Stunden knacken – am liebsten gleich bei ihrer Marathon-Premiere.

Wann sie diese geben wird, ist derzeit allerdings ungewiss. Bis im Dezember sind sämtliche Qualifikations-Läufe für die Spiele in Tokio abgesagt.

Video
Aus dem Archiv: Schlumpf gewinnt EM-Silber im Steeple
Aus Sport-Clip vom 12.08.2018.
abspielen

Radio SRF 1, Bulletin, 9.6.2020, 17:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.