Zum Inhalt springen

Header

Audio
McLaughlin glänzt mit Weltrekord über 400 m Hürden (Radio SRF 3, Morgenbulletin)
abspielen. Laufzeit 00:17 Minuten.
Inhalt

Über 400 m Hürden Weltrekord: McLaughlin knackt die magische Marke

Sydney McLaughlin ist bei den US-Trials über 400 m Hürden als erste Frau unter 52 Sekunden geblieben.

Sydney McLaughlin sorgte an den US-Trials in Eugene am Sonntag für das Highlight schlechthin. Die erst 21-jährige Athletin senkte den Weltrekord über 400 m Hürden auf 51,90 Sekunden.

McLaughlin schaffte das Kunststück nach einem hart umkämpften Duell mit Dalilah Muhammad, der bisherigen Rekordhalterin. Letztere hatte im WM-Final von Doha 2019 McLaughlin noch um 7 Hundertstel bezwungen und den Weltrekord auf 52,16 Sekunden gedrückt.

Bereits mit 16 Jahren bei Olympia

Als WM-4. hatte in diesem Lauf Lea Sprunger in 54,06 den Schweizer Rekord an sich gerissen. McLaughlin gehört einer anderen Generation als Sprunger an. Die Athletin aus dem Bundesstaat New Jersey ist erst 21-jährig. Bereits im Alter von 16 Jahren qualifizierte sie sich für die Olympischen Spiele in Rio 2016.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Wagner  (päule)
    Unter 52, wow, das ist stark!
    Ich frag mich grad, wieviele Schweizer (Männer und Frauen) wohl in der Lage sind die 400m unter einer Minute zu laufen?