Zum Inhalt springen

Header

Audio
Frauenlauf 2021 mit neuem Gesicht (Radio SRF 1)
abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Inhalt

Wegen Corona Alles anders beim Frauenlauf in Bern

Viel weniger Läuferinnen, dafür während vier Tagen und ausserhalb der Stadt: Das OK des Berner Frauenlaufs musste kreativ sein.

2020 musste der Frauenlauf in Bern wegen Corona abgesagt werden. Heuer findet der Traditionsanlass wieder statt – jedoch in neuem Gewand. Weil die Pandemie noch nicht ausgestanden ist, mussten sich die Organisatoren kreativ zeigen. Und dies, obwohl nicht mehr wie einst 15'000 sondern «bloss» etwas mehr als 4500 Läuferinnen am Breitensport-Anlass teilnehmen.

Nicht in der Innenstadt

So wird der Lauf nicht nur an einem Tag sondern von Donnerstag bis Sonntag ausgetragen. Das Starterinnen-Feld wird auf viele kleine Gruppen aufgeteilt. Pro 15 Minuten werden nicht mehr als 50 Läuferinnen auf die Strecke geschickt. Diese befindet sich ausnahmsweise nicht in der Berner Innenstadt. Gelaufen wird im Bremgartenwald im Norden der Stadt.

«Es wird wohl kein Event-Feeling aufkommen. Es wird sich eher anfühlen wie ein Trainingslauf», sagt Catherine Imhof, Projektleiterin des Berner Frauenlaufs.

Welches die grösste Herausforderung für Imhof war und wie man sich zwischen den verschiedenen möglichen Lauf-Varianten entschieden hat, erfahren Sie im Audio-Beitrag.

Radio SRF 1, Morgenbulletin, 26.08.2021, 06:20 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen