Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Die Highlights bei Weltklasse Zürich abspielen. Laufzeit 03:02 Minuten.
Aus sportaktuell vom 29.08.2019.
Inhalt

Weltklasse Zürich Warholm unglaublich, Lyles ungebremst, Miller-Uibo unschlagbar

Auf der Bahn

  • 400 m Hürden

Karsten Warholm und Rai Benjamin pushten sich gegenseitig zu einem Rennen auf unglaublichem Niveau. Der Norweger stellte in 46,92 die zweitbeste Zeit in der Geschichte der Disziplin auf und verpasste den 27-jährigen Weltrekord um nur 14 Hundertstel. «Heute Nacht werde ich nicht schlafen», freute sich Warholm. Auch Benjamin knackte in 46,98 die magische 47er-Grenze.

Legende: Video Warholm gewinnt unglaubliches Duell abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Aus sportlive vom 29.08.2019.
  • 200 m Frauen

Weltjahresbestleistung, Diamond-League-Rekord, nationaler Bestwert: Shaunae Miller-Uibo lief die Konkurrenz in 21,74 Sekunden in Grund und Boden. Die Athletin von den Bahamas hat in diesem Jahr in verschiedenen Kategorien an 9 Rennen über 200, 300 und 400 Meter teilgenommen – und allesamt gewonnen. Dina Asher-Smith (22,08) und Elaine Thompson (22,44) hatten das Nachsehen. Mujinga Kambundji konnte ihren brandneuen Schweizer Rekord (22,26) nicht ganz wiederholen und wurde in 22,58 Fünfte.

Legende: Video Miller-Uibos Machtdemonstration über 200 m abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus sportlive vom 29.08.2019.
  • 100 m Männer

Dass Shootingstar Noah Lyles im Letzigrund vor seinem Auftritt mit Baba Shrimps auch auf der Tartanbahn für die Musik sorgen würde, war zu erwarten gewesen. Der US-Amerikaner siegte bei leichtem Gegenwind in 9,98 s. Etwas überraschender kam hingegen, dass Rang 2 weder an Yohan Blake (3.) noch an Justin Gatlin (4.) ging – sondern an den Chinesen Zhenye Xie. Alex Wilson (10,40 s) konnte mit der starken Konkurrenz nicht mithalten.

  • 400 m Hürden Frauen

Youngster Sydney McLaughlin hat ihre perfekte Serie an Diamond-League-Meetings fortgesetzt. Die 20-jährige US-Amerikanerin gewann auch ihren 3. Wettkampf. In 52,85 kochte sie ihre Landsfrauen Shamier Little und Weltrekordhalterin Dalilah Muhammad deutlich ab. Léa Sprunger wurde in 55,14 Fünfte.

  • 800 m Männer

Da teilte sich Nijel Amos das Rennen bei seinem Comeback nicht wirklich gut ein. Der Jahresschnellste aus Botswana startete extrem schnell und musste sich dann auf den letzten Metern vom US-Amerikaner Donovan Brazier übersprinten lassen.

Legende: Video Brazier übersprintet Amos über 800 m abspielen. Laufzeit 01:15 Minuten.
Aus sportlive vom 29.08.2019.
  • 3000 m Steeple Frauen

Beatrice Chepkoech führte in 9:01,71 einen kenianischen Vierfach-Sieg an. Die Inhaberin der besten Zeit des Jahres legte los wie die Feuerwehr, hängte die Tempomacherin ab und war zunächst gar auf Weltrekordkurs. In der Folge musste sie dem horrenden Starttempo aber Tribut zollen. Für den Sieg reichte es dennoch.

Im Oval

  • Stabhochsprung Männer

Ein packender Vierkampf endete mit dem Sieg des Weltmeisters von 2017. Sam Kendricks übersprang als einziger Athlet die 5,93 m. Er setzte sich vor dem 19-jährigen Europameister Armand Duplantis (5,83 m) durch. Piotr Lisek und Cole Walsh (5,83 m) teilen sich Rang 3.

  • Weitsprung Männer

Gleich im allerersten Versuch gelang Juan Echevarria ein gewaltiger Satz auf 8,65 m – Diamond-League-Rekord und weitester Sprung des Jahres. Da konnte der Kubaner auch locker verschmerzen, dass er keinen weiteren gültigen Versuch zustande brachte.

  • Kugelstossen Frauen

Bereits als Siegerin feststehend legte Lijao Gong nochmal eine Schippe drauf. Mit 20,31 m verbesserte die Chinesin ihre eigene Weltjahresbestleistung um weitere 47 cm, was zugleich Meetingrekord in Zürich bedeutet.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.08.2019, 19:30 Uhr