Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

WM erneut ohne Russen? IAAF verlängert Sperre gegen russische Leichtathleten

Russlands Leichtathleten bleiben weiterhin gesperrt. Dies hat der Weltverband am Sonntag entschieden.

die russische Hochspringerin Marija Lasitskene.
Legende: Tritt seit 2017 als neutrale Athletin an Die russische Hochspringerin Marija Lasitskene. Keystone

Wie der Weltverband IAAF am Sonntag nach seiner Council-Sitzung in Monaco mitteilte, wird der wegen des Dopingskandals seit November 2015 ausgeschlossene russische Verband RUSAF vorerst nicht wieder aufgenommen.

Damit bleibt die Sperre gegen russische Leichtathleten bestehen. Die WM in Doha (27. September bis 6. Oktober) könnte damit erneut ohne ein russisches Team stattfinden. Die nächste Council-Sitzung der IAAF findet erst wenige Tage vor der WM statt.

Zuletzt 2015 eine russische Mannschaft

Russische Leichtathleten dürfen derzeit nur nach eingehender Prüfung durch die IAAF als sogenannte «Neutrale Athleten» bei internationalen Wettbewerben starten. Die bisher letzte russische Mannschaft hatte bei der WM 2015 in Peking an einem internationalen Grossereignis teilgenommen.

Neuer Name für IAAF

Der Leichtathletik-Weltverband ändert nach den Weltmeisterschaften im Oktober in Doha seinen Namen. Die bisherige IAAF heisst künftig World Athletics. Die neue Bezeichnung stehe für die Erneuerung des Verbandes in den vergangenen vier Jahren und soll ein «moderneres, kreativeres und positiveres Bild der Sportart zeigen», teilte die IAAF am Sonntag mit.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ulrich Gurtner  (Ueli Gurtner)
    Wann wird endlich Reedie und seine Entourage entlassen. Eine unfaehige und korrupte Mafia, die das ganze Dopingsystem ueberfordert. Niggli, Younger und Reedie gegen Putin, ein Wtiz. Reedie benimmt sich wie ein Diktator, am besten mit Maduro zu vergleichen, und zerstoert junge Menschen. Intellektuel ueberfordert und ueberheblich. Er glaubt sein fragwuerdiger Sir-Titel gebe ihm ein wenig Serioesitaet. Das gaze Dopingstystem ist eine Farce und gehoert in dieser Form einfach abgeschafft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von jean-claude albert heusser  (jeani)
      Mann könnte bei die Farce meinen, nur die Russen betreiben im grossen Styl Doping!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen