Zum Inhalt springen

Header

Audio
Wilson läuft eine Fabelzeit (Radio SRF 3, Nachrichten, 19.7.2021, 7:30 Uhr)
abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Inhalt

Zudem CH-Rekord über 200 m Europarekord! Alex Wilson mit unglaublicher Leistung über 100 m

Alex Wilson brilliert in Atlanta (USA) mit einem Europarekord über 100 m und einem Schweizer Rekord über 200 m.

Was für eine Leistung von Alex Wilson! Der 30-jährige Schweizer realisierte in den USA gleich zwei unglaubliche Zeiten. Wilson lief bei einem Meeting in Atlanta die 100 m in sensationellen 9,84 Sekunden und stellte damit einen Europarekord auf.

Vorbehältlich der Homologierung durch European Athletics löst Wilson Francis Obikwelu (POR) und Jimmy Vicault (FRA) als Europarekordhalter ab (9,86).

Es ist die zweitschnellste Zeit, die in diesem Jahr über diese Distanz gelaufen worden ist. Seinen Schweizer Rekord pulverisierte er gleich um 0,24 Sekunden.

Video
Wilsons Fabelzeit in Georgia
Aus Sport-Clip vom 19.07.2021.
abspielen

Schweizer Rekord über 200 m

Auch über 200 m lief er so schnell wie noch nie zuvor. Mit 19,89 Sekunden realisierte Wilson einen Schweizer Rekord. Er verbesserte seine eigene Bestmarke aus dem Jahr 2019 um 0,09 Sekunden.

Alex Wilson nutzte in Atlanta perfekte äussere Bedingungen bei Temperaturen um 30 Grad und einem Rückenwind von 1,9 resp. 1,8 Metern pro Sekunde.

Am Montag fliegt Wilson in die Schweiz zurück und im Verlauf der Woche weiter nach Tokio an die Olympischen Spiele. Dort startet er über 100 und 200 m.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

57 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von markus kohler  (nonickname)
    Die Zeit stimmt nicht, das sieht man auf den Bildern deutlich, der Abstand zum 2. ist viel zu klein dafür. Ich halte 10.1 oder in der Region für möglich, darunter nicht.
  • Kommentar von Andreas Gerber  (Andreas Gerber)
    Kritische Stimmen sind nicht auf nörgendle „typische“ Schweizer zurückzuführen (mögen diese Generalisierungen ein Ende finden). Vielmehr kommen sie von Leuten die in der Leichtathletik Szene daheim sind und nur zu gut wissen, dass solche Leistungssprünge schlicht nahezu unmöglich sind. Wir alle würden es Alex gönnen! Aber von mässigen Zeiten in dieser Saison zu 9,84 (Top 15 je gelaufenen 100er Zeiten!) innerhalb weniger Wochen - da leiten einfach die Glocken.
    1. Antwort von Urs Fluor  (Urs der Grosse)
      Die Distanz stimmt sicher nicht! Wahrscheinlich 100 Yard = 91.44 Meter!
      Dann passt die Zeit wieder zu den Leistungsmöglichkeiten.
  • Kommentar von Markus Hunziker  (MH1)
    Es macht mir den Anschein, als hätte etwas mit der Zeitmessung nicht gestimmt. Ein solcher Leistungssprung ist auch mit 1.9 m/s Rückenwind nicht zu erklären. Er sagte aus, dass es nach seinem Gefühl so um die 10.10 gewesen wären. An alle die hier sofort mit Dopinggerüchten kommen: das glaube ich nicht. Dass etwas mit der Zeitmessung nicht stimmt, ist eher wahrscheinlich.