Zum Inhalt springen
Inhalt

3:0 im Tiebreak Carlsen verteidigt Weltmeistertitel

Nach 12 Unentschieden mussten es die Schnellschach-Partien richten. Magnus Carlsen liess Fabiano Caruana dort keine Chance.

Legende: Video Magnus Carlsen: Zwei weitere Jahre auf dem Thron abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.11.2018.

Der Norweger Magnus Carlsen hat in London seinen Weltmeister-Titel im Schach erfolgreich verteidigt. Der 27-Jährige bezwang seinen Herausforderer, den um ein Jahr jüngeren Amerikaner Fabiano Caruana, mit 3:0 Punkten im Schnellschach. Das Tiebreak war notwendig geworden, weil die aktuell besten zwei Schachspieler in den zuvor 12 Runden mit klassischer Bedenkzeit jeweils remis gespielt hatten.

Carlsens Druck erhöhte sich ständig

Carlsen ist seit 2011 die Weltnummer 1, seit 2013 trägt er die WM-Krone. Den aus seiner Sicht drohenden Umsturz wendete er im Schnellschach mit einer Bedenkzeit von 25 Minuten pro Spieler überraschend deutlich ab.

Gleich in der 1. Partie der Kurzentscheidung musste Caruana nach 55 Zügen aufgeben. Der Herausforderer war danach zu offensivem Spiel gezwungen und lief prompt in einen Konter. Bereits nach 28 Zügen musste er Carlsen zur 2:0-Führung gratulieren. Zum Schluss gewann der Norweger nochmals mit Weiss, auch weil Caruana mit unkonventionellen Zügen ein grosses Risiko einging.

Carlsen und Caruana
Legende: Im Tiebreak besiegt Magnus Carlsen (l.) gewinnt gegen Fabiano Caruana. Imago

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.