Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

NFL-Star oder Obdachloser? «Super-Bart» Roethlisberger mit süsser Corona-Botschaft

Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger meldet sich aus der Isolation – mit erstaunlich mächtigem Bart.

Wie fast alles in der Sportwelt ruht derzeit auch die National Football League (NFL). Zeit genug also für den Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger, sich an seine Fans zu wenden. In einer «Bleibt-zu-Hause-Botschaft» zeigt der US-Amerikaner mit Schweizer Wurzeln zusammen mit seiner Familie, was es zu Hause für Alternativ-Programme gibt.

Während «Scharade» oder «Velofahren» auch für unsereins noch umsetzbar sind, wird es bei «Golfen im Hinterhof» wohl für viele etwas schwieriger.

Roethlisberger – oder nicht?

Noch mehr Aufmerksamkeit als die Vorlieben seiner Kinder generierte aber Roethlisbergers Gesichtsbehaarung. Sein Bartwuchs lässt die Twitter-Gemeinde mutmassen, ob er bereits seit 5 Jahren in Quarantäne sitzt oder gar ein Obdachloser sich als Roethlisberger ausgibt.

«Big Ben» hatte diese Saison nach nur 2 Spielen abbrechen müssen und sich einer Ellbogenoperation am Wurfarm unterzogen. Im Aufbautraining mache er grosse Fortschritte: «Ich werfe zum ersten Mal seit Jahren wieder schmerzfrei», sagte der 38-Jährige.

twu

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tinu Sado  (Tinu2)
    die NFL ist jetzt so oder so Unterbrochen und das auch noch für ein paar Monate, wenn es also eine Sportart gibt, die bisher praktisch keinerlei finanzielle Corona-Schäden zu verkraften hat, dann ist es die NFL. Zumal Big-Ben (am ende seiner Karriere) diese Saison sowieso nur kurz gespielt hat, daher ist das Beispiel etwas merkwürdig gewählt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alessandro Meier  (Aliass)
    Ben Roethlisberger, zweifach der sexuellen Nötigung angeklagt, interessiert sich kein bisschen für seine „schweizerischen Wurzeln“. Zudem bezeichnen ihn viele ehemaligen Teamkollegen als unsympathischen, egoistischen und sexistischen Mobber. Sportlich hat er seit langem keine Stricke mehr zerrissen. Er verdient meiner Meinung nach keine Erwähnung in der schweizerischen Medienlandschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joel Hammerschmidt  (JoelHam)
      Letzte saison hatte er nur 2 Spiele gespielt und war bereits mehrfach in den playoffs. Auch wenn er villeicht kein interesse hat an der Schweiz dürfen Schweizer doch ein bisschen Stolz sein.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen